1. Home
  2. News
  3. Dschungelkönig Filip Pavlovic ist zurück in Deutschland

Er musste alleine fliegen

Dschungelkönig Filip Pavlovic ist zurück in Deutschland

Der König ist gelandet! Filip Pavlovic ist als erster Dschungelcamper zurück in Deutschland. Der Gewinner der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» musste die Heimreise alleine antreten.

Der König ist da: Filip Pavlovic.
Der König ist da: Filip Pavlovic. imago images/STAR-MEDIA

Der Dschungelkönig ist gelandet: Filip Pavlovic (27) kam am frühen Dienstagmorgen am Flughafen Frankfurt/Main an. Der Gewinner der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» hat als erster Dschungelcamper wieder deutschen Boden betreten. Der 27-Jährige musste getrennt von seinen ehemaligen Mitstreitern und seinem Begleiter Serkan Yavuz (28) fliegen, wie er in seinen Instagram-Storys verriet.

Mehr für dich
 
 
 
 

Holpriger Flug aus Südafrika

«Serkan und ich hatten gerade den längsten Check-in meines Lebens», erläuterte der 27-Jährige. Sein Flug nach Zürich sei nicht im System hinterlegt gewesen, weshalb er kurzfristig einen anderen Flug buchen musste. «Das heisst, ich werde jetzt nicht mehr mit der Gruppe reisen, sondern muss allein nach Deutschland fliegen. Da kann man nichts machen.»

Auch über den Wolken hielt der amtierende Dschungelkönig seine Fans auf dem Laufenden und zeigte unter anderem die Vorzüge seines First-Class-Fluges. Der Crew-Chef, laut Filip ein Dschungelcamp-Fan, schenkte ihm sogar kostenloses WLAN.

«Wie Eminem»: Filip Pavlovic im «Neuland»

Bei seiner Landung in Frankfurt fühlte sich Filip Pavlovic «wie Eminem», wie er in einer Videoschalte mit Moderatorin Angela Finger-Erben (42) in der RTL-Show «Guten Morgen Deutschland» verriet. Kein Wunder, wurde er doch von Fotografen und Kamerateams belagert.

Für den 27-Jährigen komplettes «Neuland». Über die nächsten Termine habe Pavlovic längst den Überblick verloren. Angela Finger-Erben wusste besser als der König selbst, was die unmittelbare Zukunft bringt. Er muss zu RTL, ins Studio ...

Von spot on news AG am 8. Februar 2022 - 11:17 Uhr
Mehr für dich