1. Home
  2. News
  3. Daniel Radcliffe: So sieht er als «Weird Al» Yankovic aus

Biopic von The Roku Channel

Erster Trailer: So sieht Daniel Radcliffe als «Weird Al» Yankovic aus

Für das Biopic «Weird: The Al Yankovic Story» schlüpft Daniel Radcliffe in die Lockenpracht des titelgebenden Komikers. Nun wurde der erste Trailer veröffentlicht.

Daniel Radcliffe (li.) wird zu "Weird Al" Yankovic.
Daniel Radcliffe (li.) wird zu "Weird Al" Yankovic. Landmark Media./ImageCollect.com / Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect.com

Der erste Trailer zum Biopic über «Weird Al» Yankovic (62) ist da - und er ist genau so abgedreht, wie im Vorfeld zu vermuten war. In der Produktion von The Roku Channel schlüpft mal eben «Harry Potter»-Star Daniel Radcliffe (32) in die Rolle des Komikers, der mit seinem humoristischen Neuinterpretationen weltberühmter Songs wie «Like A Virgin» von Madonna (63) oder «Beat It» und «Bad» von Michael Jackson für Furore sorgte - und fünf Grammys abräumen konnte.

Mehr für dich
 
 
 
 

Folgerichtig ist der Trailer zu «Weird: The Al Yankovic Story» von dessen «Like A Surgeon» («Wie ein Chirurg») untermalt, während Radcliffe oben ohne, aber mit Lockenpracht und Akkordeon auf der Bühne für Stimmung sorgt. «Was soll ich sagen? Ich bin voller Überraschungen», so «Weird Al» Radcliffe am Ende des Trailers.

Der Durchbruch für Daniel Radcliffe

In der Tat trifft das auf beide Männer zu. Nach seiner Karriere als Zauberschüler Harry Potter hat Radcliffe eindeutig Gefallen an verrückten Rollen gefunden. Und so war er zuletzt schon Teufel («Horns»), Leiche («Swiss Army Man») oder Killer wider Willen («Guns Akimbo»).

Der Beschreibung des Films nach werde er «nichts zurückhalten und jede Facette von Yankovics Leben erzählen [...] - vom begabten Wunderkind zur grössten Musiklegende aller Zeiten». Yankovic sei «absolut begeistert darüber, dass mich Daniel Radcliffe im Film darstellen wird. Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass dies die Rolle sein wird, für die er zukünftigen Generationen im Gedächtnis bleiben wird.»

Von spot on news AG am 4. Mai 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich