1. Home
  2. News
  3. Ex-«Twilight»-Star Kristen Stewart gibt ihr Regie-Debüt

Imogen Poots übernimmt Hauptrolle

Ex-«Twilight»-Star Kristen Stewart gibt ihr Regie-Debüt

Ex-«Twilight»-Star Kristen Stewart wagt den nächsten Karriereschritt. Die Erfolgsschauspielerin wird erstmals Regie führen - in einer Adaption des Bestsellers «The Chronology of Water».

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Kristen Stewart wird ihren ersten abendfüllenden Spielfilm inszenieren.
Kristen Stewart wird ihren ersten abendfüllenden Spielfilm inszenieren. Tinseltown/Shutterstock.com

Ex-«Twilight»-Star Kristen Stewart (32) erhielt in diesem Jahr für ihre Darstellung von Prinzessin Diana (1961-1997) im Filmdrama «Spencer» ihre erste Oscar-Nominierung. Nun steht für Stewart gleich der nächste bedeutende Karriereschritt an. Wie «Deadline» berichtet, wird die US-amerikanische Darstellerin erstmals für einen abendfüllenden Spielfilm auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Stewart wagt sich an eine Adaption des Bestsellers «The Chronology of Water» von Autorin Lidia Yuknavitch (59). Die Hauptrolle im biografischen Drama wird Imogen Poots («Outer Range», 33) übernehmen.

Darum geht es in «The Chronology of Water»

Lidia Yuknavitch berichtet in ihren Memoiren «The Chronology of Water» von ihrer schwierigen Kindheit und Jugend mit einer alkoholkranken Mutter und einem missbräuchlichen Vater. Ihre Leidenschaft für das Schwimmen brachte Yuknavitch ein Universitäts-Stipendium ein. Sie stand kurz davor, als Schwimmerin an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Doch dann verfiel Yuknavitch - gleich ihrer Mutter - dem Alkohol sowie den Drogen.

Regisseurin Stewart beschreibt ihre Buchvorlage als «radikale Würdigung körperlicher Erfahrung», und ist sich sicher, dass Hauptdarstellerin Poots «den Film und das gigantische Gewicht von Lidia [Yuknavitchs] Leben tragen wird». Yuknavitchs Memoiren adaptiert Stewart gemeinsam mit Andy Mingo. Regie-Altmeister Ridley Scott (84) ist einer der Produzenten des Werks. Weitere Darsteller sind gegenwärtig noch nicht bekannt.

Von spot on news AG am 17. November 2022 - 21:30 Uhr