1. Home
  2. News
  3. «Extra - das RTL-Magazin» mit Mareile Höppner bekommt neuen Sendeplatz

Ab 2023 immer dienstags

«Extra - das RTL-Magazin» mit Mareile Höppner bekommt neuen Sendeplatz

Mareile Höppner moderiert ab dem 10. Januar «Extra - das RTL-Magazin» auf einem neuen Sendeplatz. Das RTL-Format läuft im neuen Jahr immer dienstags statt montags.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Mareile Höppner moderiert am 10. Januar zum ersten Mal «Extra - das RTL-Magazin».
Mareile Höppner moderiert am 10. Januar zum ersten Mal «Extra - das RTL-Magazin». Foto: RTL / Stephan Pick

«Extra - das RTL-Magazin» wird am 10. Januar 2023 das erste Mal von Mareile Höppner (45) moderiert - und zwar auf einem neuen Sendeplatz. Das teilte RTL am Mittwoch mit. «Extra» läuft künftig dienstags um 22:35 Uhr in einer 90-minütigen Ausgabe. Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1994 wurde die Sendung immer montags und nie länger als 75 Minuten ausgestrahlt. Höppner beerbt Nazan Eckes (46), die «Extra» seit 2019 moderiert. Die Sendung wird auch auf RTL+ verfügbar sein.

Höppners ARD-Abschied nach 14 Jahren «Brisant»

Die neue «Extra»-Moderatorin war zuvor rund 14 Jahre das Gesicht des ARD-Boulevardmagazins «Brisant» und in knapp 2.000 Sendungen zu sehen. Der Rundfunkverbund verabschiedete sich unter anderem bei Instagram mit einem witzigen Video von der langjährigen Moderatorin des MDR-Formats.

Ein etwa zweieinhalbminütiger Clip gibt einen kurzen Rückblick auf die Zeit mit Höppner als Moderatorin der Sendung. Seit 2008 führte sie durch das Fernsehmagazin - und das «bezaubernd, bunt und immer brisant». Ihre «Brisant»-Nachfolgerin heisst Marwa Eldessouky.

Moderatorin bei RTL keine Unbekannte

Höppner wird bei RTL neben «Extra» zudem Dieter Könnes (50) und Steffen Hallaschka (50) bei «stern TV» sowie «stern TV am Sonntag» unterstützen. Kurz nach dem Studium war sie bereits als Reporterin für RTL Nord in Kiel tätig, anschliessend stand sie zwei Jahre als Wettermoderatorin für «Guten Abend RTL» vor der Kamera, ehe sie die Sendung ab 2002 als Hauptmoderatorin übernahm.

«Ich freue mich auf das ‹Nachhause› kommen. Und das ist RTL für mich. Bei RTL habe ich damals angefangen und gelernt, mich für den Beruf zu begeistern», wird Höppner vom Sender in einer Pressemitteilung zitiert.

Von spot on news AG am 7. Dezember 2022 - 17:30 Uhr