1. Home
  2. News
  3. Für Courtney Love gibt es nur noch ein wahres Musikgenie: Lana Del Rey

«Und sie ist noch nicht mal am Arsch»

Für Courtney Love gibt es nur noch ein wahres Musikgenie: Lana Del Rey

Courtney Love ist seit Jahrzehnten mit den berühmtesten Musikern und Musikerinnen unterwegs - aber nur eine hat sie neben Ex Kurt Cobain völlig überzeugen können: Lana Del Rey.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Courtney Love hat grössten Respekt vor Lana Del Rey.
Courtney Love hat grössten Respekt vor Lana Del Rey. imago/Future Image International

Genau zwei Musik-Stars kann Courtney Love (58) ernst nehmen: Kurt Cobain (1967-1994) und Lana Del Rey (37). Im «WTF Podcast» mit Marc Maron (59) sprach die Musikerin über die ihrer Meinung nach zwei einzig wirklichen Musik-Genies, die sie jemals persönlich kennengelernt hat. «Stipe? Bono? Ja, das sind Menschen, die ich kenne und liebe. Billie Joe, klar. Aber Lana? Sie hat diese Magie. Und sie ist noch nicht mal am Arsch!»

Vergleiche mit Kurt Cobain

Love bezeichnet Del Rey, mit der sie 2015 gemeinsam auf Tour war, als eine «wahre, grossartige Freundin». Zudem erinnert sie die Musikerin an ihren Ex Kurt Cobain: «Sie hat die Integrität, die auch Kurt hatte. Es sind die einzigen beiden Menschen, von denen ich das behaupten kann.» Del Reys Version von «Howl», im Original ein Monolog des Dichters Allen Ginsburg (1926-1997), verglich Love mit den Nirvana-Coverversionen der Meat Puppets, die die Band während ihres legendären MTV Unplugged Specials gespielt hatte.

Love hatte Del Rey auch Singer/Songwriter-Legende Joni Mitchell (79) vorgestellt. Eine Begegnung, die «das ganze verfi***e Ding», womit wohl Del Reys Karriere gemeint ist, verändert hätte, so die Hole-Sängerin. Nachdem 2019 Del Reys Album «Norman Fucking Rockwell» herausgekommen war, hätten ihre «Rockkritiker-Boomer-Freunde» sie angerufen und gesagt: «Hey, deine Freundin, die ist ziemlich gut», erinnert sich Love. «Und ich sagte zu ihr: 'Willkommen im Wirbelsturm, Frau Del Rey.»

Von spot on news AG am 29. Dezember 2022 - 12:26 Uhr