1. Home
  2. News
  3. «Respektlos»: «Germany's next Topmodel»: Jasmin wehrt sich gegen Heidis Umstyling

«Respektlos»

«Germany's next Topmodel»: Jasmin wehrt sich gegen Heidis Umstyling

Ob es das schon einmal bei «Germany's next Topmodel» gegeben hat? Kandidatin Jasmin ist mit ihrem neuen Umstyling so unzufrieden, dass sie es hinter Heidis Rücken einfach wieder ändern lässt. Die Topmodel-Chefin kann es nicht fassen.

Gar nicht glücklich: Jasmin bei "Germany's next Topmodel".
Gar nicht glücklich: Jasmin bei "Germany's next Topmodel". ProSieben/Richard Hübner

«Es wird radikal, unkonventionell und bunt»: Das sind Sätze, die die Nachwuchsmodels bei «Germany's next Topmodel» (donnerstags, 20:30 Uhr, ProSieben) gerade vor der Umstyling-Folge wirklich nicht hören wollen. Heidi Klum (48) sagt sie trotzdem. Frisch mit dem Model-Nachwuchs in der Wahlheimat Los Angeles gelandet, werden acht der Frauen direkt ohne Vorwarnung zum Umstyling gefahren.

«Innerlich bin ich ausgerastet»

Am härtesten trifft es Vanessa (20). Sie, mit braunen, langen Haaren eher Typ Unscheinbar, ahnt bereits Böses, als Heidi ihr mitteilt, dass sie in Zukunft «herausstechen» wird. Dafür werden alle Geschütze aufgefahren: Vanessa bekommt erst einen Bob geschnitten, dann ein Pony, anschliessend werden die Haare gebleicht und zum Schluss auch noch gefärbt: knallgrün. «Innerlich bin ich ausgerastet», so Vanessa. «Ne, also das ist echt... widerlich.» Lieselotte (66) versucht zu trösten: «Jetzt biste nicht mehr 0815, jetzt biste speziell!» Als sie sich zum ersten Mal im Spiegel sieht, steht für sie fest: «Sobald ich zu Hause bin, werde ich auf jeden Fall einen Friseur aufsuchen.»

Mehr für dich
 
 
 
 

Luca (19) bekommt als erste Topmodel-Anwärterin überhaupt eine Dauerwelle. Noëlla (24) werden die raspelkurzen Haare noch kürzer geschoren und lila gefärbt. Sophie (18) ist dank ihrer Verwandlung zu Megan Fox (35) im siebten Himmel mit sich selbst und gibt dafür gerne ihre «Blonde Personality» auf.

Jasmin macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt

Für Jasmin (23) hat Heidi einen «Look wie Naomi Campbell» im Kopf - dazu gehören lange, glatte Haare bis zum Po. Dafür müssen ihre Braids ab und eine Perücke her. Die lässt Heidi sogar noch einmal extra verlängern «Ich weiss, dass es nicht günstig ist, aber ich will, dass meine Models perfekt aussehen», betont die 48-Jährige. Nur leider ist das gar nicht Jasmins Geschmack. Sie blafft ihre Mitstreiterinnen an und gesteht, dass sie «ein bisschen angepisst» ist. «Das sah halt nicht natürlich aus!» Schliesslich trifft sie eine folgenschwere Entscheidung: Sie geht eigenständig noch einmal zu der Stylistin und lässt die Perücke hinter Heidis Rücken kürzen.

Die Reaktionen von Freunden und Familie auf die neuen Stylings waren auch schon mal begeisterter: «Du siehst jetzt etwas älter aus», sagt Sophies Mutter zu ihren pechschwarzen Haaren. Der Freund von Luca reagiert auf ihre Dauerwelle mit den Worten: «What the fuck. Es schaut so komisch aus», und ist damit der neue «Honey». Überraschenderweise reagiert Vanessas Freund auf ihre grünen Haaren ehrlich begeistert: «Das steht dir echt! Ich mag es, wirklich!»

«Respektlose» Aktion

Wer bleibt oder geht, das entscheidet aber sowieso der Walk. Vor Sarina Nowak (28) als Gastjurorin dürfen die Frauen auf dem Laufsteg, der diesmal eine Lidschattenpalette ist, zum Motto «Woke up like this» kreativ werden. Auferstanden aus einer Puderdose sollen sie im Laufe des Catwalks drei Posen zeigen. Bei manchen geht die Kreativität etwas zu weit: Barbara (68) krabbelt wenig grazil auf die Bühne und posiert, als wäre sie in der Yoga-Stunde. Mit zwei weinenden Augen muss sich Heidi schweren Herzens von der ältesten «GNTM»-Kandidatin aller Zeiten verabschieden.

Richtig Ärger bekommt allerdings Jasmin - nicht nur wegen ihres holprigen Walks. Heidi kann nicht fassen, dass sie sich ihre Perücke selbstständig fast 30 Zentimeter hat kürzen lassen. «Ich habe mir was bei dem Look gedacht!», erklärt die Modelmama entsetzt. Und macht Jasmin klar: «Deine Perücke hat 7.000 Euro gekostet!» Auch Nowak, die einst selbst bei der Show angefangen hat, findet: «Respektlos». Nachdem auch ihre Performance nicht überzeugen konnte, ist Jasmin raus. Immerhin mit einer sehr teuren Echthaar-Perücke.

Von spot on news AG am 10. März 2022 - 23:45 Uhr
Mehr für dich