1. Home
  2. News
  3. Haakon und Mette-Marit von Norwegen brechen Familienurlaub ab

Krieg in der Ukraine

Haakon und Mette-Marit von Norwegen brechen Familienurlaub ab

Das Kronprinzenpaar Haakon und Mette-Marit von Norwegen hat offenbar einen Urlaub mit der Königsfamilie abgebrochen. Grund könnte der Ukrainekrieg sein.

Haakon und Mette-Marit von Norwegen bei einem gemeinsamen Auftritt.
Haakon und Mette-Marit von Norwegen bei einem gemeinsamen Auftritt. imago/PPE

Der norwegische Kronprinz Haakon (48) und seine Frau Mette-Marit (48) haben offenbar einen Familienurlaub abgebrochen. Sie seien auf dem Rückweg nach Norwegen, berichtet die Zeitung «Dagbladet» unter Berufung auf den Palast. Der Grund ist möglichweise der Krieg in der Ukraine. Haakon soll die Aufgaben des Staatsoberhauptes übernehmen, heisst es.

Die gesamte norwegische Königsfamilie soll derzeit gemeinsam einen Urlaub im Ausland verbringen. Damit feiern sie angeblich den Geburtstag von Harald V. Der König von Norwegen wurde am 21. Februar 85 Jahre alt. Wo die Royals gefeiert haben und wann der Rest der Familie zurück in die Heimat kommt, scheint nicht bekannt zu sein.

Mehr für dich
 
 
 
 

Haakon vertritt seinen Vater

Erst Ende Januar hatte Kronprinz Haakon die Amtsgeschäfte seines Vaters zwischenzeitlich übernommen. König Harald V. konnte wegen Erkältungssymptomen nicht arbeiten. Der Monarch war in den letzten Jahren mehrmals krankgeschrieben, unter anderem 2020, als er wegen einer neuen Herzklappe operiert wurde.

Von spot on news AG am 25. Februar 2022 - 13:49 Uhr
Mehr für dich