1. Home
  2. News
  3. Herbert Tennigkeit: «Schwarzwaldklinik»-Star mit 85 gestorben

Im Alter von 85 Jahren gestorben

«Schwarzwaldklinik»-Star Herbert Tennigkeit ist tot

Herbert Tennigkeit ist tot. Der Wahlhamburger verstarb bereits am Montag im Alter von 85 Jahren. Tennigkeit wurde durch die Kultserie «Die Schwarzwaldklinik» bekannt, und war daneben ein profilierter Hörbuchsprecher.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Deutsche Fernsehzuschauer kannten Herbert Tennigkeit als Dr. Laudann aus der ZDF-Serie «Die Schwarzwaldklinik», hier zwischen Eva-Maria Bauer und Gaby Fischer (r.).
Deutsche Fernsehzuschauer kannten Herbert Tennigkeit als Dr. Laudann aus der ZDF-Serie «Die Schwarzwaldklinik», hier zwischen Eva-Maria Bauer und Gaby Fischer (r.). imago images/United Archives

Herbert Tennigkeit (1937-2022) ist tot. Der Schauspieler und Hörspielsprecher verstarb bereits am Montag (10. Oktober) in seiner Heimatstadt Hamburg. Das bestätigte sein langjähriger Freund Thomas Speyerer der Deutschen Presse-Agentur. Demnach sei der «Schwarzwaldklinik»-Darsteller in einer Klinik «friedlich eingeschlafen». Tennigkeit wurde 85 Jahre alt.

Bekannt als Dr. Laudann aus der «Schwarzwaldklinik»

Herbert Tennigkeit war von 1988 bis zum Serienende 1989 in 20 Episoden der Kult-Heimatserie «Die Schwarzwaldklinik» mit dabei. Er spielte dort den Anästhesisten Dr. Laudann. Für die deutsche Fassung der Kult-Animationsserie «He-Man und Masters of the Universe» (1983-1985) lieh er Bösewicht Skeletor seine Stimme.

Als Hörspielsprecher war Tennigkeit über die Jahre ebenfalls immer wieder aktiv, beispielsweise für Karl-May-Vertonungen und «Die drei ???». Auch in «Tatort»- und «Das Traumschiff»-Episoden wirkte der vielbeschäftigte Darsteller mit. Tennigkeit wurde im Jahr 1937 im ehemaligen Ostpreussen geboren, seit 1979 lebte er in Hamburg.

Von spot on news AG am 12. Oktober 2022 - 17:00 Uhr