1. Home
  2. News
  3. Ingrid Steeger muss ins Pflegeheim

Nach Sturz in den eigenen vier Wänden

Ingrid Steeger muss ins Pflegeheim

Die Kult-Schauspielerin Ingrid Steeger muss ins Pflegeheim. Das gab die «Klimbim»-Ikone selbst in einem Interview bekannt. Nach einem Sturz in den eigenen vier Wänden befindet sie sich derzeit in einer Klinik.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Ingrid Steeger im August 2022 in Hannover.
Ingrid Steeger im August 2022 in Hannover. imago/Future Image

Die Schauspielerin Ingrid Steeger (75) kann in Zukunft nicht mehr allein zuhause leben. Das gab sie selbst in einem Interview mit der «Bild»-Zeitung bekannt: «Ich muss ins Pflegeheim. Am liebsten ins betreute Wohnen. Ich will gerne meinen Hund Lumpi mitnehmen.» Derzeit befinde sie sich nach einem Sturz in den eigenen vier Wänden in einer Klinik. «Ich bin wieder zu Hause umgefallen, bin gerade im Krankenhaus», sagte Steeger.

Bereits im Januar 2020 machte die TV-Ikone in einem Gespräch mit der «Bild»-Zeitung ihren angeschlagenen Gesundheitszustand publik. Am Neujahrstag 2020 habe sie während eines Spaziergangs einen Herzstillstand erlitten. Ihr Begleiter habe sie reanimiert und kurze Zeit später sei ihr in einem Krankenhaus ein Defibrillator-System eingesetzt worden.

Ingrid Steeger wurde mit «Klimbim» berühmt

Die gebürtige Berlinerin wurde bundesweit an der Seite von TV-Stars wie Elisabeth Volkmann (1936-2006) und Peer Augustinski (1940-2014) in der 70er-Jahre-Klamaukserie «Klimbim» bekannt. Zuletzt war sie in dem Peter-Thorwarth-Kinofilm «Goldene Zeiten» im Jahr 2006 an der Seite von Wotan Wilke Möhring (55) und «Das A-Team»-Star Dirk Benedict (77) zu sehen.

Von spot on news AG am 22. Oktober 2022 - 09:04 Uhr