1. Home
  2. News
  3. Japan-Fussballer Masato Kudo stirbt mit nur 32 Jahren

Nach Gehirnoperation

Japan-Fussballer Masato Kudo stirbt mit nur 32 Jahren

Masato Kudo ist tot. Der japanische Fussballprofi und ehemalige Nationalspieler starb im Alter von nur 32 Jahren nach einer Operation am Gehirn.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Der japanische Fussballprofi Masato Kudo ist tot.
Der japanische Fussballprofi Masato Kudo ist tot. imago/Kyodo News

Die internationale Fussball-Szene trauert um den ehemaligen japanischen Nationalspieler Masato Kudo. Wie unter anderem die australische Zeitung «The Singleton Argus» meldet, starb der Profifussballer in seiner Heimat Japan an Komplikationen nach einer Gehirn-Operation. Er sei nach einem Eingriff in der vergangenen Woche in Japan zunächst auf der Intensivstation gelegen, jedoch am Freitag verstorben. Kudo spielte unter anderem auch in der australischen Liga für Brisbane Roar.

Auch sein ehemaliger kanadischer Klub, die Vancouver Whitecaps, bestätigten den Tod ihres ehemaligen Spielers. Auf der offiziellen Homepage und via Twitter schrieb der MLS-Profiklub, dass Kudo von allen geliebt wurde, die ihn kennenlernten. «Er war freundlich, liebenswürdig und sein Lächeln erhellte den Raum», hiess es in der Stellungnahme.

Masato Kudo wurde 2013 Nationalspieler Japans

Kudo kam in der japanischen Hauptstadt Tokio zur Welt und startete seine Karriere bei Kashiwa Reysol in der höchsten japanischen Liga mit denen er 2011 Meister wurde. Nach Stationen in Vancouver, Hiroshima, Yamaguchi und Brisbane stand er zuletzt für Tegevajaro Miyazaki in der dritten japanischen Liga auf dem Platz. Im Jahr 2013 wurde er Nationalspieler für sein Heimatland.

Von spot on news AG am 22. Oktober 2022 - 14:31 Uhr