1. Home
  2. News
  3. Premiere am 4. April: «Jauch gegen Sigl»: Das steckt hinter der neuen Quizshow

Premiere am 4. April

«Jauch gegen Sigl»: Das steckt hinter der neuen Quizshow

Ein besonderes Duell steht an: Schauspieler und «Bergdoktor» Hans Sigl tritt über zwei Runden gegen Günther Jauch an. Wie funktioniert die neue Quizshow «Jauch gegen Sigl»?

Günther Jauch, Oliver Pocher und Hans Sigl (v.l.n.r.) bei "Jauch gegen Sigl".
Günther Jauch, Oliver Pocher und Hans Sigl (v.l.n.r.) bei "Jauch gegen Sigl". RTL / Frank W. Hempel

Ab Montag, 4. April (20:15 Uhr bei RTL oder RTL+), wartet auf TV-Zuschauer ein besonderes Duell. Die Quizlegende Günther Jauch (65) tritt gegen den «Bergdoktor» Hans Sigl (52) an. Über zwei Runden messen sich die beiden TV-Grössen in einem Quiz - Sigl setzt dabei jeweils auf Hilfe von vier Promis und Vertrauten.

Hilfe für Hans Sigl

In der Auftaktfolge wird Sigl von seiner Ehefrau Susanne Sigl, Comedian Paul Panzer (50), Journalist und Moderator Daniel Bröckerhoff (44) sowie Moderatorin Andrea Kiewel (56) unterstützt. In der zweiten Folge, die unter dem Motto «Jauch gegen Sigl - Die Revanche» steht, werden Komiker Wigald Boning (55), Moderatorin Sophia Thomalla (32), Komiker Torsten Sträter (55) sowie Sängerin Patricia Kelly (52) an seiner Seite sein.

Mehr für dich
 
 
 
 

Günther Jauch und seine Gegner raten für das Publikum im Studio, das in zwei Tribünenhälften geteilt ist. Gespielt wird um 50.000 Euro. Das Quiz geht über mehrere Runden und mit jeder richtigen Antwort werden Punkte erspielt. Im grossen Finale werden diese gesetzt und der Spielstand kann sich noch einmal wenden. Nach der allerletzten Frage wird abgerechnet. In der zweiten Show «Jauch gegen Sigl - Die Revanche» (11. April, 20:15 Uhr, RTL) kommt es dann zum Showdown. Wurde die Revanche genutzt und es steht 1:1, geht es in einer letzten Runde um den Gesamtsieg.

Weitere Show für Hans Sigl

Hans Sigl ist für RTL nicht nur für «Jauch gegen Sigl» im Einsatz. Im Sommer 2022 soll es zudem eine neue Unterhaltungsshow mit ihm geben, wie «rtl.de» berichtete. Der Name des neuen Formats ist demnach «Der unfassbar schlauste Mensch der Welt». Prominente aus unterschiedlichsten Bereichen nehmen dabei auf den Ratesesseln bei Hans Sigl Platz. Die Gäste sollen sich in einem «humorvollen, spannenden und cleveren Wettbewerb» messen.

Die beiden besten Promis kommen weiter und treten in der nächsten Show gegen einen weiteren Prominenten an. Am Ende steht dann fest, wer der «unfassbar Schlauste» unter ihnen ist. Moderatorin Jana Azizi (33) und Humorist Pierre M. Krause (45) werden Hans Sigl in der Show zur Seite stehen.

Von spot on news AG am 4. April 2022 - 15:01 Uhr
Mehr für dich