1. Home
  2. News
  3. Jennifer Lawrence flog im «Twilight»-Casting in der ersten Runde raus

Sie wollte Kristen Stewarts Rolle

Jennifer Lawrence flog im «Twilight»-Casting in der ersten Runde raus

Hätte die Karriere von Jennifer Lawrence einen völlig anderen Verlauf genommen, wenn sie die Hauptrolle in der «Twilight»-Filmreihe gespielt hätte? In einem Podcast verriet sie, dass sie beim Casting bereits nach Runde eins aus dem Rennen war.

Artikel teilen

Jennifer Lawrence auf dem roten Teppich.
Jennifer Lawrence auf dem roten Teppich. Tinseltown/Shutterstock.com

Wie wäre wohl die Karriere von Jennifer Lawrence (32) verlaufen, wenn diese Entscheidung anders getroffen worden wäre? Die Oscarpreisträgerin sprach in einem Podcast über ihre einstige Bewerbung für den ersten Teil der «Twilight»-Saga, der im Jahr 2008 in die Kinos kam. In dem Audio-Format «The Rewatchables» erklärte Lawrence nun, dass sie noch nicht einmal die erste Runde des Castings überstand. «Sie haben mich sofort abgelehnt.» Sie habe noch nicht einmal einen Rückruf erhalten. Dennoch ist auch sie der Meinung, dass ihr Leben völlig anders verlaufen wäre, wenn sie damals diese Rolle bekommen hätte.

An ihrer Stelle würde später Kristen Stewart (33) für die Hauptrolle der Bella Swan verpflichtet, die an der Seite von Robert Pattinson (37) alias Edward Cullen ebenfalls zum Weltstar wurde. Nach dem ersten Teil «Biss zum Morgengrauen» kam ein Jahr später mit «New Moon - Biss zur Morgenstunde» bereits der zweite Teil der Filmreihe in die Kinos. Es folgten 2010 «Eclipse - Biss zum Abendrot», 2011 «Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 1» und zum Abschluss 2012 «Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 2».

Trotz dieses Rückschlags legte Jennifer Lawrence eine beispiellose Karriere hin

Die Karriere von Jennifer Lawrence nahm wenig später dennoch an Fahrt auf. Ihre Darstellung in dem Independent-Film «Winter's Bone» im Jahr 2010 wurde zu ihrem endgültigen Durchbruch - inklusive Oscarnominierung. Spätestens nach ihrer Rolle in den «X-Men»-Filmen und dem riesigen Erfolg der «Tribute von Panem»-Reihe zählte sie zu der allerersten Riege der absoluten Top-Hollywood-Schauspielerinnen. Ihren ersten Oscar gewann sie im Jahr 2013 für ihre Darstellung in dem Drama «Silver Linings». Zuletzt war sie im Jahr 2016 als Beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in der Tragikomödie «Joy - Alles ausser gewöhnlich» für einen Goldjungen nominiert.

Von SpotOn am 27. Juni 2023 - 14:17 Uhr