1. Home
  2. News
  3. Julia Roberts und George Clooney: Warum waren sie nie ein Paar?

Sie waren von Anfang an Freunde

Julia Roberts und George Clooney: Warum waren sie nie ein Paar?

Julia Roberts und George Clooney waren schon in mehreren Filmen gemeinsam zu sehen und sind auch privat befreundet. Warum es nie zu einem Date kam, haben sie nun in einem Interview erklärt.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Nur gute Freunde: Julia Roberts und George Clooney auf dem roten Teppich.
Nur gute Freunde: Julia Roberts und George Clooney auf dem roten Teppich. Jaguar PS/Shutterstock

Von «Ocean's Eleven» vor über 20 Jahren bis «Ticket ins Paradies» - Julia Roberts (54) und George Clooney (61) haben schon viel Zeit miteinander verbracht. Und das wohl nicht nur vor der Kamera. Trotzdem ist aus den beiden Hollywoodstars nie mehr geworden. Zufall oder Absicht? Das erklären sie in einem Interview für ihren neuen Film.

«Wir sind schnell Freunde geworden»

Im Gespräch mit den Stars fragt «Access Hollywood»-Moderatorin Kit Hoover (52), ob es zwischen den beiden jemals so etwas wie eine «Keine-Dates-Regel» gegeben habe. Roberts fragt nach: «Dass wir uns nicht gegenseitig daten? Ich denke nicht, dass wir das aussprechen mussten.»

Clooney erklärt noch ausführlicher, warum wohl von Anfang an fest stand, dass zwischen den beiden nichts passieren würde. «Julia war immer in einer Beziehung oder ich war in einer Beziehung. Und wir sind schnell Freunde geworden, vom Fleck weg.» Sie hätten immer viel Spass gehabt, aber er glaube nicht, dass das jemals ein Thema gewesen sei.

Roberts und Clooney waren schon gemeinsam in mehreren Filmen zu sehen, darunter in «Oceans's Eleven», «Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind» oder «Money Monster». In ihrem neuesten Film «Ticket ins Paradies» sind sie seit Jahren geschieden und versuchen gemeinsam ihre Tochter davon abzubringen, deren neuen Freund auf Bali zu heiraten.

Von spot on news AG am 13. Oktober 2022 - 17:18 Uhr