1. Home
  2. News
  3. König Charles III. verbietet Stopfleber am Hof

Wegen Tierquälerei

König Charles III. verbannt Stopfleber aus den Palästen

Die Stopfleber ist schon lange umstritten. Nun flog die französische Delikatesse endgültig aus den Palästen von König Charles III. Auf seinem Anwesen hatte das Tier schon lange keinen Platz mehr.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

King Charles III.

König Charles III. ist schon lange ein Feind der Stopfleber.

Getty Images

König Charles III. (74) hat die Stopfleber vom Speiseplan des britischen Königshauses verbannt. PETA habe die Betätigung bekommen, «dass sich die mitfühlende Politik Seiner Majestät auf den Buckingham Palast und alle anderen royalen Residenzen erstreckt», hiess es auf der Webseite der weltweit grössten Tierrechtsorganisation. Diese habe ihm zum Dank eine vegane Alternative geschickt.

Schon als der König noch den Titel des Prinzen trug, hat er das «verabscheuungswürdige Produkt» aus seinem royalen Wohnsitz entfernt. Damit macht er seinem Ruf als Umweltschützer und Naturliebhaber alle Ehre. Nun ist die umstrittene Stopfleber endgültig aus sämtlichen royalen Palästen geflogen.

Französische Delikatesse hat keinen Platz im britischen Königshaus

Die Stopfleber gilt in Frankreich als Delikatesse, die oft an Weihnachten verspeist wird. Die Herstellung der Spezialität ist in Grossbritannien verboten. Der Verkauf und die Einfuhr allerdings nicht. Grund für die Aufregung ist das Mästen der Tiere: Die Fettlebern entstehen durch eine bestimmte Mastform, bei der die Tiere in den letzten 21 bis 28 Tagen zwangsernährt werden. Rund drei bis viermal pro Tag wird den Tieren mittels eines Rohres ein Futterbrei in den Magen gepumpt. Das Ergebnis davon ist eine krankhaft vergrösserte Fettleber, die bis zu zehnmal grösser sei als die eines gesunden Tieres. «PETA» beschreibt das Stopfen der Tiere schon lange als «grausam».

 FRANCE - SOCIAL - STOP SPECISM ACTION December 23, 2020, Paris 75, FRANCE. Photography by Xose Bouzas / Hans Lucas. Protest action of the group 269 Life France, a non profit animal rights association, demanding to end animal exploitation and specism, at the Petits Carreaux street during the Christmas shopping season. A demonstrator with a sign. Paris ILE DE FRANCE - IDF FRANCE PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xXos xBouzasx HL_XBOUZAS_1320140

Immer wieder wird gegen das übermässige Mästen von Gänsen demonstriert. Hier etwa in Frankreich, wo die Stopfleber als Delikatesse gilt. 

imago images/Hans Lucas
Von spot on news AG am 19. November 2022 - 13:45 Uhr