1. Home
  2. News
  3. Krönung von König Charles III.: Das bedeutet es für Camilla

Sie wird als Queen Consort gekrönt

Krönung von König Charles III.: Was bedeutet das für Camilla?

Bisher ist wenig über die Krönung von König Charles III. bekannt. Aber das Datum steht schon fest: Am 6. Mai 2023 ist es so weit. Auch Camilla wird als Queen Consort gekrönt werden. Was bedeutet das für die Ehefrau von Charles?

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

König Charles III. und Queen Consort Camilla werden am 6. Mai 2023 gekrönt.
König Charles III. und Queen Consort Camilla werden am 6. Mai 2023 gekrönt. imago images/i Images

Am 11. Oktober hat der britische Palast bekannt gegeben, dass König Charles III. (73) am Samstag, 6. Mai 2023, gekrönt wird. Weiter heisst es in dem offiziellen Statement, dass die Krönungszeremonie in der Westminster Abbey stattfinden und vom Erzbischof von Canterbury geleitet wird. «Die Krönungszeremonie wird die heutige Rolle des Monarchen widerspiegeln und in die Zukunft blicken, gleichzeitig aber in langjährigen Traditionen und Festlichkeiten verwurzelt sein», teilt der Palast mit. An Charles' Seite wird zudem seine Ehefrau, Queen Consort Camilla (75), gekrönt. Was bedeutet das für die Königsgemahlin?

Queen Consort wird neben König «in einer ähnlichen, aber einfacheren Zeremonie gekrönt»

Wie es auf der offiziellen Webseite der Königsfamilie heisst, hat die Krönung in den vergangenen 900 Jahren stets in der Westminster Abbey in London stattgefunden. Die feierliche religiöse Zeremonie wird seit dem Jahr 1066 «fast immer» vom Erzbischof von Canterbury geleitet. So weit bleibt König Charles III. dem Protokoll also treu.

Camilla wird als Queen Consort neben ihrem Ehemann gekrönt. Dazu heisst es: «Sofern nichts anderes beschlossen wird, wird eine Queen Consort zusammen mit dem König in einer ähnlichen, aber einfacheren Zeremonie gekrönt.» Was das genau bedeutet, wird nicht weiter beschrieben.

Wie läuft die Krönung der Queen Consort ab?

Die letzte Queen Consort, die neben ihrem Ehemann gekrönt wurde, war Queen Mum (1900-2022), die Mutter von Queen Elizabeth II. (1926-2022). Die Krönung von ihr und König Georg VI. (1895-1952) fand im Mai 1937 statt.

Wie «Sky News» berichtet, salbte der Erzbischof von Canterbury ihr Haupt mit heiligem Öl - wie zuvor auch beim König. Danach wurde ihr ein Ring in die Hand gegeben und eine Krone auf das Haupt gesetzt, bevor ihr ein Zepter und ein Stab aus Elfenbein überreicht wurden. Zum Schluss verbeugte sie sich vor ihrem Ehemann. Camilla wird demnach ebenso gesalbt und gekrönt werden. Dies ist möglich, nachdem Queen Elizabeth II. im Februar 2022 angekündigt hatte, dass Camilla Queen Consort genannt werden soll, sobald Charles den Thron besteigt.

In einem Statement der Queen hiess es: «Wenn mein Sohn Charles zu gegebener Zeit König wird, weiss ich, dass Sie ihm und seiner Frau Camilla die gleiche Unterstützung zukommen lassen werden, die Sie mir zuteilwerden liessen.» Und weiter: «Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass Camilla, wenn diese Zeit gekommen ist, Queen Consort genannt werden wird, während sie ihren eigenen loyalen Dienst fortsetzt.»

Ehemann einer Queen wird nicht gekrönt

Übrigens: Wenn es sich um eine neue Königin handelt, wird ihr Ehemann nicht gekrönt. Prinz Philip (1921-2021) war in die Krönung seiner Ehefrau, Queen Elizabeth II., im Juni 1953 deshalb nur mit einer Ehrerweisung involviert. Er kniete vor ihr und küsste anschliessend die Krone sowie ihre Wange.

Wie die Krönung von König Charles III. und Queen Consort Camilla genau ablaufen wird, ist noch nicht bekannt. Der Palast will «weitere Einzelheiten zu gegebener Zeit» bekannt geben.

Von spot on news AG am 12. Oktober 2022 - 16:00 Uhr