1. Home
  2. News
  3. ESC-Finale steigt am 14. Mai: Malik Harris fährt für Deutschland zum ESC nach Turin

ESC-Finale steigt am 14. Mai

Malik Harris fährt für Deutschland zum ESC nach Turin

Am Freitagabend fand der deutsche ESC-Vorentscheid statt. Sechs Acts kämpften um einen Platz beim Eurovision Song Contest, der im Mai in Italien stattfindet.

ESC-Fans haben fleißig für Malik Harris aus Landsberg am Lech abgestimmt.
ESC-Fans haben fleißig für Malik Harris aus Landsberg am Lech abgestimmt. NDR/Hendrik Lüders

Am Freitagabend ging «Germany 12 Points - der deutsche ESC-Vorentscheid» über die Bühne. Moderatorin Barbara Schöneberger (47) präsentierte die Show, in der entschieden wurde, welche Künstlerin oder welcher Künstler Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) 2022 in Italien vertreten darf.

Nach der Vorauswahl der sechs Musik-Acts durch die Fachjury konnten User bereits für ihre Favoriten online bei den ARD-Radiosendern abstimmen. Die Stimmen aus diesem Voting beeinflussten das Ergebnis zu 50 Prozent, über die anderen 50 Prozent entschied das TV-Publikum. Am Freitagabend wanderte das ESC-Auswahlverfahren also ins Fernsehen und alle sechs Acts präsentierten sich mit ihren Songs.

Mehr für dich
 
 
 
 

Malik Harris (24) aus Landsberg am Lech performte mit der Startnummer eins seinen Song «Rockstars», nachdem ihm Vater und Moderator Ricky Harris (59) per Videocall die besten Wünsche mit auf den Weg gegeben hatte. Auch im Studio liess sich der 59-Jährige den Auftritt seines Sohnes nicht entgehen. Das Lied, eine Mischung aus Pop und Rap, sorgte für viel Applaus.

Das Koblenzer Duo Maël & Jonas brachte sein Lied «I Swear To God» über Liebe und Freundschaft auf die Bühne. Der Weltenbummler und ehemalige «The Voice of Germany»-Kandidat Eros Atomus (21) performte mit Gitarre seinen lebensbejahenden Song «alive».

Text-Ausfall bei Emily Roberts

Die britisch-deutsche Musikerin Emily Roberts (28) verlor bei ihrem Song «Soap», laut eigener Aussage durch die Seifenblasen um sie herum, kurzzeitig den Faden auf der Bühne. Doch einen guten Eindruck vom Song habe man trotzdem bekommen, versicherte Schöneberger der verdutzten Sängerin nach der Performance.

Die Wahl-Wienerin Felicia Lu (26) ist Wiederholungstäterin, sie war bereits 2017 beim deutschen Vorentscheid dabei. Mit dem Song «Anxiety» über Sorgen und Angststörungen sprach sie dieses Mal ein aktuelles Thema an. Die vierköpfige Band Nico Suave & Team Liebe lieferte mit «Hallo Welt», und auch kleinen Texthängern, den Schlusspunkt der Vorstellung.

Wer tritt beim ESC 2022 an?

Unter den Augen der Gäste der Show, ESC-Siegerin Conchita (33), Moderator Thomas Hermanns (58), Jane Comerford (63) und Komiker Bülent Ceylan (46), wurden die Punkte der Online-Abstimmung und des TV-Votings verkündet. Am Ende entschied es sich zwischen Maël (26) und Jonas (20) und Malik Harris. Harris wird beim ESC-Finale am 14. Mai in Turin für Deutschland auf der Bühne stehen.

Die italienische Rockband Maneskin setzte sich mit ihrem Song «Zitti e buoni» im vergangenen Jahr durch und holte den Wettbewerb damit nach Italien. Der deutsche Vertreter Jendrik Sigwart (27) landete beim ESC 2021 in Rotterdam auf dem vorletzten Platz.

Ukrainische ESC-Gewinnerin Jamala mit emotionaler Botschaft

Der Krieg in der Ukraine war vor der ESC-Vorentscheidung in der ARD-Sendung ebenso Thema. Zum einen performten Conchita, Schöneberger, Comerford und Gitte Haenning (75) den ESC-Song «Ein bisschen Frieden» von Nicole (57). Zum anderen sorgte die ukrainische Sängerin Jamala (38), die 2016 den ESC mit dem Lied «1944» gewonnen hatte, für einen emotionalen Auftritt und Standing Ovations. Sie performte mit ukrainischer Flagge in der Hand ihren Gewinner-Song, um den vielen Betroffenen in ihrer Heimat eine Stimme zu geben.

Von spot on news AG am 4. März 2022 - 23:15 Uhr
Mehr für dich