1. Home
  2. News
  3. Meadow Walker schaut gerne die Filme ihres verstorbenen Vaters

Er war ihr «bester Freund»

Meadow Walker schaut gerne die Filme ihres verstorbenen Vaters

Vor fast neun Jahren ist Paul Walker bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seine Tochter Meadow erzählt nun, warum sie sich immer noch gerne die Filme ihres Vaters anschaut.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Meadow Walker bei der Premiere von «Fast & Furious 9» in Los Angeles.
Meadow Walker bei der Premiere von «Fast & Furious 9» in Los Angeles. imago images/Future Image

Paul Walker (1973-2013) verunglückte vor fast neun Jahren tödlich bei einem Autounfall in Kalifornien. Er wurde nur 40 Jahre alt. Seine mittlerweile erwachsene Tochter Meadow (24), die damals erst 15 Jahre alt war, erinnert sich auf ganz besondere Weise an ihren verstorbenen Vater.

«Man sagt immer, dass das Erste, das man über jemanden vergisst, dessen Stimme ist, ich habe also genug Glück, seine Stimme in vielen Filmen zu haben», erzählte Meadow Walker im Rahmen einer Veranstaltung in New York der «Page Six». Sie sehe sich gerne nachts die Filme ihres Vaters an. «Es macht mir Freude, über ihn zu sprechen und seinen Geist am Leben zu halten», erklärte das Model weiter.

«Er war wirklich mein bester Freund»

Paul Walker sei laut seiner Tochter ein unglaublicher Mensch gewesen: «Er war wirklich mein bester Freund, mein Vertrauter, mein Alles. Ich fühle mich, als ob er immer bei mir ist.» Wie viele Fans der Schauspieler hatte, der besonders für die «Fast & Furious»-Filme bekannt war, stellte Meadow Walker erst nach dem Tod ihres Vaters fest.

«Ehrlich gesagt, habe ich ihn nur als meinen Vater gesehen und ich denke er hat mich sehr hinter den Kulissen von allem gehalten, also habe ich nicht realisiert, wie grosse seine Fangemeinde war», erzählte sie weiter. Noch immer die Liebe der Fans zu spüren, sei «irgendwie verblüffend aber auch seltsam».

Im kommenden Jahr soll Walker mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt werden, wie das Branchenportal «Deadline» im Juni berichtet hat. Zudem soll unter anderem auch der Rapper und Schauspieler Ludacris (45), der in mehreren «Fast & Furious»-Filmen neben Walker zu sehen ist, einen Stern bekommen.

Von spot on news AG am 4. November 2022 - 23:49 Uhr