1. Home
  2. News
  3. Mike Schank: Der heimliche Star der Kultdoku «American Movie» ist gestorben

Der Musiker wurde 53 Jahre alt

Mike Schank: Der heimliche Star der Kultdoku «American Movie» ist tot

Mike Schank ist tot. Der Schauspieler und Musiker wurde durch die Doku «American Movie» bekannt, die in den USA Kultstatus erreicht hat. Er trat auch als er selbst bei «Family Guy» auf.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Mike Schank (l.) mit Mark Borchardt in «American Movie».
Mike Schank (l.) mit Mark Borchardt in «American Movie». imago/Everett Collection

Mike Schank ist tot. Der Musiker und Schauspieler starb laut Medienberichten bereits am 13. Oktober im Alter von 53 Jahren. Ein Freund bestätigte seinen Tod gegenüber Associated Press. Schank soll monatelang mit einer Krebserkrankung gekämpft haben.

Mike Schank wurde 1999 durch die Doku «American Movie» bekannt. Der Film zeichnet die Entstehung des Horrorkurzfilms «Coven» nach, den der Indie-Regisseur Mark Borchardt (56) 1997 drehte. Schank trat in dem Film als Borchardts loyaler Kindheitsfreund auf, der seinen Kumpel beim chaotischen Dreh unterstützte.

Gute Seele eines Kultfilms

«American Movie» gewann 1999 beim Sundance Festival den Preis als beste Dokumentation. Vor allem unter Filmemachern avancierte die Doku in der Folge zum Kult. Schank wurde als heimlicher Star und Seele des Films zu einer kleinen Berühmtheit. Der Hobbymusiker trat in diversen Indie-Produktionen auf. 2006 sprachen er und Borchardt ihre Cartoon-Versionen in einer Folge von «Family Guy».

Filmemacher verneigen sich vor Mike Schank

Etliche Filmemacher verneigen sich auf Twitter vor Mike Schank, von «Thor»-Regisseur Taika Waititi (47) bis Edgar Wright (48, «Shaun of the Dead», «Baby Driver»).

Allen voran würdigt Mark Borchardt seinen Kumpel. «Bleib für immer stark», schreibt er auf Twitter.

«Ruhe in Frieden Mike Schank. Schaut ihn euch in ‹American Movie› an und lernt, wie man ein guter Freund wird», erklärt der Schauspieler und Regisseur Mark Duplass (45).

Von spot on news AG am 18. Oktober 2022 - 17:00 Uhr