1. Home
  2. News
  3. Model Alena Gerber: Erst Malediven, dann Weihnachten im Schnee

So verbringt das Model die Feiertage

Alena Gerber: Erst Malediven, dann Weihnachten im Schnee

Alena Gerber geniesst aktuell mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter eine Auszeit auf den Malediven. Pünktlich zum Weihnachtsfest folgt dann das Kontrastprogramm: «Wir werden gemeinsam mit meinen Schwiegereltern in einer Hütte im Schnee feiern», verrät das Model.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Traumstrand und Sonne: Alena Gerber lässt es sich auf den Malediven gut gehen.
Traumstrand und Sonne: Alena Gerber lässt es sich auf den Malediven gut gehen. Alena Gerber/One Luxury GmbH

Model und Schauspielerin Alena Gerber (33) geniesst aktuell mit ihrem Mann Clemens Fritz (41) und ihrer gemeinsamen fünfjährigen Tochter eine Auszeit auf den Malediven. Für die kleine Familie fast schon eine Art Tradition. «Einmal im Jahr nehmen wir uns bewusst zwei Wochen nur für uns allein», verrät die 33-Jährige. «Jedes Jahr überlegen wir, woanders hinzufliegen, entscheiden uns dann aber doch wieder für die Malediven, weil wir nirgendwo sonst diese Ruhe und Erholung bekommen.»

Die vergangenen Jahre verbrachte die Familie auch Weihnachten in der Sonne. In diesem Jahr geht das Model jedoch neue Wege. «Mein Mann hat sich Skifahren in Österreich gewünscht. Wir werden gemeinsam mit meinen Schwiegereltern in einer Hütte im Schnee feiern», erklärt die 33-Jährige. «Unsere Tochter ist schon richtig gut im Skifahren und ich bin sehr, sehr dankbar dafür, dass wir ihr solche Reisen und Erfahrungen ermöglichen können.»

«Ich trage eine grosse Dankbarkeit in mir»

Dankbar blickt Gerber auch auf das vergangene Jahr zurück. «Es war privat eines meiner schönsten Jahre überhaupt und beruflich mein wohl erfolgreichstes», so die 33-Jährige. «Ich habe zwei Kinofilme gedreht, davon einen in Hollywood. Ich bin unbeschreiblich dankbar für diese Möglichkeiten und kann manchmal gar nicht glauben, wie gut das Leben zu mir ist. Ich versuche deshalb wirklich viel zurückzugeben und mich für die Menschen und Tiere einzusetzen, denen es nicht so gut geht. Ich bin mir zu jeder Sekunde bewusst, dass ich sehr gesegnet bin und trage eine enorm grosse Dankbarkeit in mir.»

Für das Jahr 2023 wünscht sich die Schauspielerin vor allem eines: «Dass die Welt wieder eine harmonischere, angstlosere und sicherere wird.»

Von spot on news AG am 5. Dezember 2022 - 23:00 Uhr