1. Home
  2. News
  3. Münster-«Tatort»: Das sind die erfolgreichsten Fälle von Boerne und Thiel

Neuester Fall «MagicMom»

Münster-«Tatort»: Die erfolgreichsten Fälle von Boerne und Thiel

Die Münster-«Tatort»-Ermittler Boerne und Thiel feiern seit vielen Jahren riesige Quoten-Erfolge. Das sind die erfolgreichsten Fälle des beliebtesten Teams der Krimireihe.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Jan Josef Liefers (li.) und Axel Prahl haben beim Blick auf die Einschaltquoten meist gut lachen...
Jan Josef Liefers (li.) und Axel Prahl haben beim Blick auf die Einschaltquoten meist gut lachen... imago/Kirchner-Media

Kommissar Thiel (Axel Prahl, 62) und Rechtsmediziner Boerne (Jan Josef Liefers, 58) haben am 5. März ab 20:15 Uhr im Münster-«Tatort: MagicMom» ihren ersten Einsatz im Jahr 2023. Auch bei ihrem 43. Fall erwarten die Kult-Ermittler wieder hohe Einschaltquoten, gelten die Münsteraner doch seit vielen Jahren als beliebtestes «Tatort»-Team und damit als absolute Quotengaranten. Regelmässig reissen sie die Zehn-Millionen-Marke. Das sind bisher ihre erfolgreichsten Fälle.

«Fangschuss»

Der erfolgreichste Münster-«Tatort» war bisher der Krimi «Fangschuss», der am 2. April 2017 seine Erstausstrahlung feierte. Insgesamt schalteten 14,56 Millionen Menschen ein. Es war der 31. Fall von Thiel und Boerne. Die Folge ist zudem die «Tatort»-Ausgabe mit der höchsten Zuschauerzahl der Krimireihe seit 1992.

«Rhythm and Love»

Auf Platz zwei landet der Krimi «Rhythm and Love», der 14,22 Millionen Fans vor den TV-Bildschirmen vereinte. Der 39. Fall der Münster-Ermittler wurde am 2. Mai 2021 zum ersten Mal im Ersten ausgestrahlt.

«Des Teufels langer Atem»

Der erste Münster-«Tatort» im vergangenen Jahr, «Des Teufels langer Atem», landet bislang auf dem dritten Rang. 14,16 Millionen Krimifans schalteten für den 40. Fall von Boerne und Thiel am 16. Januar 2022 ein.

«Schwanensee»

Auf dem vierten Platz steht derzeit die Folge «Schwanensee». Am 8. November 2015 sahen 13,63 Millionen Menschen Thiel und Boerne bei ihren Ermittlungen zu. Es war insgesamt der 28. Fall von Jan Josef Liefers und Axel Prahl aus Münster.

«Es lebe der König!»

Auf Platz fünf reiht sich momentan die Folge «Es lebe der König!» ein. Der Film wurde am 13. Dezember 2020 zum ersten Mal ausgestrahlt und lockte 13,6 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer vor die Endgeräte. Es war der 38. Fall von Thiel und Boerne.

«Spieglein, Spieglein»

13,58 Millionen Menschen schauten am 17. März 2019 dem Münster- «Tatort»-Team bei der Arbeit zu. Bedeutet Stand heute den bislang sechsten Platz. «Spieglein, Spieglein» war der 34. Fall von Boerne und Thiel.

«Feierstunde»

«Feierstunde» schauten am 25. September 2016 13,31 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Der Film war der 30. Fall des kauzigen «Tatort»-Teams aus Münster und steht derzeit auf dem siebten Rang der All-Time-Liste.

«Mord ist die beste Medizin»

«Mord ist die beste Medizin» war der 26. Einsatz des Münster-Teams. Am 21. September 2014 schalteten insgesamt 13,13 Millionen Menschen ein. Macht bisher den achten Platz...

«Ein Freund, ein guter Freund»

Der bis zur Ausstrahlung von «MagicMom» letzte und 42. Münster-Fall «Ein Freund, ein guter Freund» lief am 13. November 2022 im Ersten und landet im Gesamt-Ranking auf Platz neun. Er vereinte 13,08 Millionen Fans vor den Bildschirmen. Das Besondere ist jedoch der extrem hohe Marktanteil von 41,5 Prozent. Das bedeutet zum einen den bislang besten Wert aller Münster-Krimis als auch den höchsten Wert einer «Tatort»-Folge seit 1992.

«Erkläre Chimäre»

Auf dem letzten Platz der Top-Ten landet der Film «Erkläre Chimäre». Die Folge erreichte 13,01 Millionen Krimifans und war am 31. Mai 2015 der 27. Fall von Thiel und Boerne.

Übrigens: Der bislang - einschaltquotenmässig - schlechteste Fall des Münster-Teams lief am 12. November 2006. Damals schalteten nur 7,84 Millionen Zuschauer beim Film «Das zweite Gesicht» ein. Gleichzeitig bedeutet das mit nur 20,7 Prozent Marktanteil auch den schlechtesten Wert aller bisher ausgestrahlten «Tatort»-Krimis aus Münster.

Von spot on news AG am 5. März 2023 - 21:00 Uhr