1. Home
  2. News
  3. Nach gesundheitlicher Zwangspause: Matthias Reim steht kurz vor Bühnencomeback

Nach gesundheitlicher Zwangspause

Matthias Reim steht kurz vor Bühnencomeback

Aus gesundheitlichen Gründen musste Matthias Reim seine Konzerte für September und Oktober zunächst absagen. Nun kündigt der Sänger sein Bühnencomeback an. Schon am 29. Oktober wird der Schlagerstar wieder vor Publikum auftreten.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Matthias Reim wird bald wieder auf der Bühne stehen.
Matthias Reim wird bald wieder auf der Bühne stehen. imago/Future Image

Matthias Reim (64) meldet sich zurück. Vor wenigen Wochen sagte der Sänger seine Konzerte für September und Oktober ab. Neben einer Stimmbandentzündung litt Reim an einem «starken Burnout-Problem», wie er damals der «Bild» berichtete. Jetzt freut sich der Schlagerstar allerdings auf sein Bühnencomeback, das schon am 29. Oktober bei der «Schlagernacht des Jahres» in der Rudolf Weber-Arena Oberhausen stattfinden wird. «Dieser erste Schritt zurück zur Konzertnormalität wird der Hammer!», schreibt er bei Facebook.

Im November wird Reim bei Ausgaben des TV-Formats in Berlin, Erfurt und Frankfurt zu sehen sein, wie der Eventveranstalter Semmel-Concerts ebenfalls bei Facebook bekannt gibt. Den Dezember widmet der «Verdammt, ich lieb' Dich»-Interpret seiner «Matthias Reim - LIVE!»-Tour, die ihn durch zahlreiche Städte in ganz Deutschland führen wird. Allerdings können nicht alle ursprünglich geplanten Termine noch in diesem Jahr stattfinden. Die Konzerte in Mannheim, Neubrandenburg, Erfurt und Zwickau wurden auf April 2023 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Reim: «Werden Nachholtermine umso intensiver feiern»

Reim bedauere, dass er gesundheitsbedingt nicht alle Konzerttermine in diesem Jahr wahrnehmen kann. Den Fans, die bis zum nächsten Jahr auf ihn warten müssen, gibt er deshalb ein Versprechen: «Wir werden die Nachholtermine im nächsten Jahr umso intensiver feiern!»

Nicht nur Matthias Reim musste seine Tour vorerst an den Nagel hängen. Auch seine Ehefrau, Sängerin Christin Stark (32), sagte vor wenigen Tagen ihre Clubtour ab. Sie werde aktuell von ihrer Familie gebraucht, begründete die junge Mutter ihre Absage in einem Instagram-Post. Auch sie versprach ihren Fans, dass sie bald wieder auf der Bühne stehen werde.

Von spot on news AG am 20. Oktober 2022 - 10:00 Uhr