1. Home
  2. News
  3. Nach Staatsbegräbnis der Queen: Prinz Harry und Herzogin Meghan sind in die USA zurückgekehrt

Nach dem Staatsbegräbnis der Queen

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind in die USA zurückgekehrt

Nach dem Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. sind Prinz Harry und Herzogin Meghan nach Kalifornien zurückgekehrt. Sie haben ihre Kinder Archie und Lilibet fast drei Wochen nicht gesehen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Prinz Harry und Herzogin Meghan trauern um Queen Elizabeth II.
Prinz Harry und Herzogin Meghan trauern um Queen Elizabeth II. imago images/i Images

Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) sind wieder in den USA: Nach dem Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. (1926-2022) ist das royale Paar in seine Wahlheimat Kalifornien zurückgekehrt. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. Laut der Promiseite «Page Six» haben Harry und Meghan Grossbritannien am Dienstag (20. September) verlassen, einen Tag nach der Beerdigung der Queen.

Nun sind die beiden wieder mit ihren Kindern Archie (3) und Lilibet (1) vereint, die sie fast drei Wochen nicht gesehen haben. Angeblich soll während dieser Zeit Meghans Mutter Doria Ragland (66) bei ihren Enkelkindern geblieben sein.

Seit Anfang September in Grossbritannien

Am 3. September waren Prinz Harry und Herzogin Meghan nach Grossbritannien gereist. Ursprünglich wollte das Paar nur wenige Tage in Europa verbringen. Manchester war die erste Station der beiden, danach folgte ein Besuch in Düsseldorf.

Infolge der Nachricht, dass der Gesundheitszustand der Queen sich verschlechterte, reiste Harry zum Schloss Balmoral nach Schottland und sagte seine Teilnahme an den WellChild Awards in London ab. Die Queen starb am 8. September. Daraufhin blieben Harry und Meghan bis zu ihrem Staatsbegräbnis am 19. September in der Heimat des Prinzen.

Von spot on news AG am 22. September 2022 - 08:00 Uhr