1. Home
  2. News
  3. Nach Superman-Aus: Kann Henry Cavill zu «The Witcher» zurückkehren?

Cavill oder Hemsworth?

Nach Superman-Aus: Kann Henry Cavill zu «The Witcher» zurückkehren?

Im Oktober stieg Henry Cavill bei der Fantasy-Serie «The Witcher» aus, nun wird er nicht mehr Superman spielen. Kann er deshalb als Geralt von Riva zurückkehren?

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Henry Cavill als Geralt von Riva in der ersten Staffel der Netflix-Serie «The Witcher».
Henry Cavill als Geralt von Riva in der ersten Staffel der Netflix-Serie «The Witcher». Katalin Vermes/Netflix

Viele Film- und Serienfans hatten vermutet, dass Henry Cavill (39) im Oktober seinen «The Witcher»-Rücktritt verkündet hatte, weil er wieder als Superman auftreten sollte. Doch nun musste der britische Schauspieler mitteilen, dass er doch nicht mehr in die Rolle des DC-Superhelden schlüpfen wird. Könnte dies bedeuten, dass der Weg für eine Rückkehr zu der Netflix-Fantasy-Serie möglich ist, die auf der Hexer-Saga des polnischen Autors Andrzej Sapkowski (74) basiert?

Erst Cavill, dann Hemsworth und dann wieder Cavill?

Die Chancen stehen wohl schlecht. Das Branchenmagazin «Variety» möchte in Erfahrung gebracht haben, dass weiterhin Cavills australischer Kollege Liam Hemsworth (32) den Geralt von Riva in der vierten Staffel von «The Witcher» spielen soll. Das Magazin scheint sich sicher, dass eine Rückkehr des Briten ausgeschlossen ist, denn am aktuellen Plan für die neuen Folgen solle sich nichts ändern.

Cavill war in den beiden ersten Staffeln als der Hexer aufgetreten. Die dritte Staffel, in der er Geralt noch verkörpert, ist bereits abgedreht und wird für Sommer 2023 erwartet. Der Schauspieler hatte Ende Oktober auf Instagram mitgeteilt, dass er aus der Netflix-Produktion aussteige und stattdessen Hemsworth einspringen werde, was vielen Fans der Serie missfiel. Kurz zuvor hatte Cavill in einem Instagram-Clip bestätigt, dass er als Superman zurückkehren wird - was wiederum in Zusammenhang mit dem «Witcher»-Rücktritt für Spekulationen sorgte. Nun erklärte er ebenfalls auf der Plattform, dass er den Superhelden doch nicht spielen werde.

Er habe sich mit James Gunn (56) und dessen Co-Vorsitzendem bei DC Studios, Peter Safran (57), getroffen und habe «traurige Nachrichten». Cavill werde «letztendlich nicht als Superman zurückkehren». Gunn bestätigte bei Twitter das Superhelden-Aus des Schauspielers, der erstmals 2013 in «Man of Steel» als der Charakter zu sehen war. Zudem erläuterte er, dass man sich anfangs «auf einen früheren Teil von Supermans Leben konzentrieren» wolle. Sie seien jedoch «grosse Fans» Cavills und hätten sich bei dem Treffen mit dem Schauspieler auch über «spannende Möglichkeiten» für eine weitere Zusammenarbeit unterhalten.

Von spot on news AG am 15. Dezember 2022 - 23:42 Uhr