1. Home
  2. News
  3. Nazan Eckes: Bleibt Moderatorin bei RTL oder geht sie?

Sie will «im freien Fall leben»

Nazan Eckes: Das sagt sie über ihren angeblichen RTL-Abgang

Bleibt Moderatorin Nazan Eckes bei RTL oder geht sie? Ein wenig von beidem, wie sie nun selbst in einem Post erklärt hat.

Nazan Eckes hat sich zum Wirbel um ihre Position bei RTL geäußert.
Nazan Eckes hat sich zum Wirbel um ihre Position bei RTL geäußert. Imago/APress

Über die Zukunft von Moderatorin Nazan Eckes (45) beim Sender RTL, bei dem sie seit rund 23 Jahren angestellt ist, sorgte in den vergangenen Tagen für Wirbel. Zuerst hiess es via «Bild», Eckes habe gekündigt, kurz darauf dementierte der Sender gegenüber der Nachrichtenagentur spot on news diese Meldung. Nun hat sich die 45-Jährige via Instagram selbst zum Sachverhalt zu Wort gemeldet und die genauen Hintergründe geschildert, die zu diesen scheinbar konträren Aussagen führten.

Mehr für dich
 
 
 
 

So stimme es, «dass ich neue Wege gehen möchte. Und ja, das betrifft auch meine jahrelange, sehr intensive Zusammenarbeit mit RTL». Durch die lange Zusammenarbeit habe sich der Sender zwar zu einer Art «Familie» für sie entwickelt. Weil sie nun aber ihre «Comfort Zone» verlassen wolle, habe sie sich dazu entschlossen, «meine Sendung Extra» abzugeben und «Ende des Jahres die exklusive Zusammenarbeit mit RTL» zu beenden.

Sie will «ein bisschen im freien Fall leben»

Das heisse aber nicht, dass sie dem Privatsender komplett den Rücken kehrt, wie sie weiter erklärt. So «gibt es Ideen, auf anderer Basis weiterhin gemeinsame Projekte und tolle Formate umzusetzen. Und ich freue mich sehr darauf!», schreibt Eckes. «Gleichzeitig lasse ich Raum für Neues, Ungeahntes, Ungeplantes.... Ein bisschen im freien Fall leben.»

Dies deckt sich mit dem Statement, das eine RTL-Sprecherin spot on news zukommen liess. Darin hiess es: «Es gibt ganz konkrete Pläne für einen grossen Themenabend mit ihr [Eckes, Anm. d. Red.] sowie für eine Interviewreihe, an der wir derzeit gemeinsam mit Nazan arbeiten.»

Von spot on news AG am 19. April 2022 - 08:25 Uhr
Mehr für dich