1. Home
  2. News
  3. Netflix-Serie «Élite»: Netflix gibt Startdatum für sechste Staffel bekannt

Neue Gesichter in Las Encinas

Netflix-Serie «Élite»: Startdatum für sechste Staffel steht fest

Netflix hat verraten, dass sich Fans der Serie «Élite» schon bald auf neue Folgen freuen können. Die sechste Staffel startet noch im Herbst.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Manu Ríos als Patrick und Carla Díaz als Ari kehren zu «Élite» zurück.
Manu Ríos als Patrick und Carla Díaz als Ari kehren zu «Élite» zurück. MATÍAS URIS/NETFLIX

Die spanische Netflix-Serie «Élite» kehrt zurück: Mit einem kurzen Teaser-Clip hat der Streamingdienst das Startdatum für Staffel sechs veröffentlicht. «Die heisseste Nachricht des Tages: ‹Élite› Staffel sechs kommt am 18. November!», heisst es im Kommentar zum Video. In dem Clip gehen einige bekannte Gesichter leicht bekleidet auf Tuchfühlung.

In der Serie geht es um die Schüler von Las Encinas, die beste und exklusivste Schule von ganz Spanien, an der die Kinder der Elite ausgebildet werden. Die Verbindungen zwischen den Jugendlichen bringen Geheimnisse, Intrigen und sogar Morde mit sich. Der neue Clip zeigt unter anderem die Rückkehrer André Lamoglia (25, Iván), Valentina Zenere (25, Isadora), Carla Díaz (24, Ari), Martina Cariddi (21, Mencía) und Manu Ríos (23, Patrick).

Wer ist neu im Cast dabei?

Wie «TV Line» berichtet, sind unter den Neuzugängen Ander Puig, Carmen Arrufat, Álvaro de Juana, Ana Bokesa und Álex Pastrana. Nicht im Trailer zu sehen sind die bekannten Gesichter Samuel (Itzan Escamilla, 24), Omar (Omar Ayuso, 24), Rebeka (Claudia Salas, 28) und Cayetana (Georgina Amorós, 24).

Nach dem Tod eines Schülers, dabei soll es sich um Samuel handeln, steht Las Encinas in der sechsten Staffel laut «TV Line» vor einem neuen Schuljahr, in dem versucht wird, «die Katastrophen der Vergangenheit zu vertuschen». Zudem spielten Themen wie Rassismus, Sexismus, häusliche Gewalt oder Homophobie in den Klassenzimmern eine Rolle. Weiter heisst es: «Wenn diejenigen, die das System betreiben, nicht aktiv Massnahmen ergreifen, um diese Probleme anzugehen, müssen es die Schüler selbst sein, die dies tun.»

Von spot on news AG am 26. September 2022 - 22:00 Uhr