1. Home
  2. News
  3. Norwegens König Harald kann das Krankenhaus endlich verlassen
Er wurde wegen Infektion behandelt

Norwegens König Harald kann das Krankenhaus verlassen

Der norwegische König Harald V. liegt nicht länger im Krankenhaus. Nachdem er wegen einer Infektion behandelt wurde, konnte er nun entlassen werden.

Artikel teilen

Harald V. wurde aus dem Krankenhaus entlassen.
Harald V. wurde aus dem Krankenhaus entlassen. imago images/NTB

Norwegens König Harald V. (86) wurde am Montag aus dem Krankenhaus entlassen. Das teilte das Königshaus mit. Im Rikshospitalet musste er wegen einer Infektion behandelt werden. Der 86-jährige Monarch wurde vor etwa einer Woche in die Klinik in Oslo eingeliefert. Welche Art von Infektion er hatte, gab der Palast nicht bekannt. Ob der König am Mittwoch (17. Mai) an Veranstaltungen zum norwegischen Nationalfeiertag teilnehmen wird, steht offenbar noch nicht fest.

Am 8. Mai hatte der Palast bekanntgegeben, dass König Harald wegen einer Infektion «einige Tage» in dem Osloer Krankenhaus behandelt werde. Sein Sohn, Thronfolger Haakon von Norwegen (49), vertrat ihn seitdem.

Sorge um die Gesundheit des Königs

Es ist das dritte Mal in sieben Monaten, dass König Harald, der seit 1991 auf dem Thron sitzt, im Krankenhaus lag. Bereits im August und Dezember 2022 musste er wegen einer Infektion behandelt werden. Und auch davor machte dem Monarchen die Gesundheit immer wieder zu schaffen: 2005 und 2020 wurde er operiert, um jeweils eine Herzklappe zu ersetzen. Harald litt in den vergangenen Jahren unter anderem auch an Knieproblemen.

Von SpotOn am 16. Mai 2023 - 09:30 Uhr