1. Home
  2. News
  3. Sie ist mit 28 Jahren gestorben: Oti Mabuse trauert um ihre Nichte

Sie ist mit 28 Jahren gestorben

Oti Mabuse trauert um ihre Nichte

Trauerfall bei Oti Mabuse: Die Tänzerin hat überraschend ihre Nichte verloren, die erst 28 Jahre alt war. Auf Instagram trauert die Schwester von Motsi Mabuse.

Oti Mabuse hat ihre Nichte verloren.
Oti Mabuse hat ihre Nichte verloren. Landmark Media. pictures@lmkmedia.com. Tel:00 44 20 7033 3830/ImageCollect

Traurige Nachrichten von Tänzerin Oti Mabuse (31). Ihre Nichte Tlhogi ist im Alter von nur 28 Jahren verstorben. Das hat die Schwester von «Let's Dance»-Star Motsi Mabuse (40) bei Instagram bekannt gegeben. Dazu teilt sie eine Reihe von gemeinsamen Fotos mit der Verstorbenen und schreibt: «Ich bin innerlich so erschüttert, dass ich den Schmerz nicht einmal ansatzweise beschreiben kann. So sollte das nicht laufen.»

Mehr für dich
 
 
 
 

Demnach habe sie noch Pläne mit ihrer Nichte gehabt, etwa «die Welt zu bereisen und zu meinem Geburtstag an einem Strand in Jamaika zu tanzen. Ich habe dich jeden Tag von der Krippe, vom Schwimmen, vom Schach abgeholt, seit wir acht Jahre alt waren. Du warst erst 28 und doch der netteste, süsseste Mensch in meinem Leben», erinnert sie sich.

Für sie sei Tlhogi nicht nur ihre Nichte, sondern auch «kleine Schwester» und «beste Freundin» gewesen. Das Leben habe ihr die schlechtesten Karten ausgeteilt, jedoch habe sie immer «gekämpft». Abschliessend schreibt sie: «Ich liebe dich von ganzem Herzen. Jetzt bist du weg und ich fühle mich in mehr als einer Hinsicht verloren, in einem Schmerz, den ich noch nie gefühlt habe.» Woran die 28-Jährige verstarb, ist nicht bekannt.

Stars äussern ihr Beileid

Zahlreiche Stars haben liebevolle Worte in den Kommentaren hinterlassen. «Es tut mir so leid für deinen Verlust», schreibt etwa Sylvie Meis (43). Jorge González (54) kommentierte zudem rote Herzen und betende Hände. Schwester Motsi Mabuse möchte sich zu dem familiären Trauerfall jedoch nicht äussern, wie sie in einer Instagram-Story schreibt: «Das ist für mich Privatsache. Bitte respektiert meine Entscheidung.»

Von spot on news AG am 19. März 2022 - 17:33 Uhr
Mehr für dich