1. Home
  2. News
  3. Pirelli-Kalender 2023: Diese Topmodels und Stars sind dabei

Thema ist «Love Letters to the Muse»

Diese Topmodels zeigt der Pirelli-Kalender 2023

«Love Letters to the Muse», der von Emma Summerton realisierte Pirelli-Kalender 2023, zeigt einige der angesagtesten Models der Welt. Diese Stars sind dabei.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Cara Delevingne im Pirelli-Kalender 2023, inszeniert von Emma Summerton.
Cara Delevingne im Pirelli-Kalender 2023, inszeniert von Emma Summerton. © Pirelli Kalender 2023, Emma Summerton

Die australische Fotografin Emma Summerton (52) hat den Pirelli-Kalender 2023 unter dem Thema «Love Letters to the Muse» realisiert. Die Präsentation fand nun in Mailand im Museum für zeitgenössische Kunst Pirelli HangarBicocca statt. Summerton hat die 49. Ausgabe des Kalenders ihren Musen gewidmet. Das heisst all den Frauen, die für sie als Künstlerin und als Person auf ihrer Suche nach Inspiration ein Leitbild waren und sie auf ihrem Weg und in ihren Entscheidungen begleiteten, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Für den Kalender wollte ich zum eigentlichen Ursprung des Wortes Muse zurückkehren. Muse stand ursprünglich nicht nur für eine Quelle der Inspiration, sondern auch für einen Menschen, der eine literarische, wissenschaftliche oder künstlerische Begabung besass», erklärt Emma Summerton demnach.

Sie sei «fasziniert von den Frauen, die ausserordentliche und kreative Dinge schaffen, von den Frauen, die mich während meines ganzen Werdeganges und meines ganzen Lebens inspiriert haben, angefangen bei meiner Mutter. Frauen, von denen ich viel gelernt habe: Schriftstellerinnen, Fotografinnen, Dichterinnen, Schauspielerinnen und Regisseurinnen». Ihre Vorstellung sei es gewesen, diese aussergewöhnlichen Frauen zu ehren und «eine Welt zu schaffen, in der ich sie darstellen kann», so Summerton.

Diese Stars sind im Kalender zu sehen

Der Pirelli-Kalender enthält 28 Aufnahmen von 14 Models. Jede von ihnen soll eine Wesensverwandtschaft mit der Muse, die sie darstellt, zeigen. «Bei meinen Aufnahmen ist die Grenze zwischen der Rolle, die die Models spielen, und dem, was sie wirklich sind, verschwommen und alles verschmilzt in Bildern, die wie im magischen Realismus erscheinen», erklärt die Fotografin.

Zu sehen ist zum Beispiel Guinevere Van Seenus (46), die nicht nur ein Topmodel, sondern tatsächlich auch Fotografin ist; Lauren Wasser (34) ist Model und Athletin; Ashley Graham (35), die im Kalender die Aktivistin darstellt, ist bekannt für ihr Engagement im Namen der Body Positivity; Precious Lee, die Erzählerin, schreibt mit Leidenschaft Bühnenstücke und Geschichten.

Mit dabei sind ausserdem Lila Moss, (20, «Die Weissagerin»), Adwoa Aboah (30, «Die Königin»), Karlie Kloss (30, «Die Technologie-Expertin»), Sasha Pivovarova (37, «Die Malerin»), Emily Ratajkowski (31, «Die Schriftstellerin»), Cara Delevingne (30, «Die Performerin»), Bella Hadid (26, «Der Kobold»), Kaya Wilkins (32, «Die Musikerin»), He Cong (27, «Die Weise») und Adut Akech (22, «Die Traumfängerin»).

Von spot on news AG am 17. November 2022 - 13:40 Uhr