1. Home
  2. News
  3. Prinz Charles: Liebevolle Geste für seine zukünftige «Queen Consort»

Erster Auftritt nach Würdigung

Prinz Charles: Liebevolle Geste für seine zukünftige «Queen Consort»

Die Queen hat ihrer Schwiegertochter Camilla eine besondere Ehre erwiesen und sie zur zukünftigen «Queen Consort» ernannt. Bei einem Auftritt mit seiner Frau fand auch Prinz Charles liebevolle Worte für Camilla.

Herzogin Camilla und Prinz Charles bei ihrem gemeinsamen Auftritt in London.
Herzogin Camilla und Prinz Charles bei ihrem gemeinsamen Auftritt in London. imago/i Images

Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74) haben ihren ersten gemeinsamen Auftritt absolviert, seit Queen Elizabeth II. (95) die Ehefrau des Thronfolgers zur künftigen «Queen Consort» ernannt hat. Dabei fand Charles liebevolle Worte für seine Frau. In seiner Rede bei einer Veranstaltung des «British Asian Trust» nannte er sie laut «Daily Mail» auf Urdu «meine Mehbooba». Übersetzt bedeutet es so viel wie «meine Geliebte» oder «mein Liebling».

Mehr für dich
 
 
 
 

An die 350 geladenen Gäste gewandt sagte er demnach: «Ich kann nicht recht glauben, dass es fast auf den Tag genau zwei Jahre her ist, dass meine Mehbooba und ich mit Ihnen allen zusammen sein konnten, um die Arbeit des British Asian Trust zu feiern.» Prinz Charles gründete die Organisation 2007, um Armut und Ungleichheit in Südasien zu bekämpfen.

Outfit in Grün

Während Prinz Charles klassisch mit Fliege, weissem Hemd und schwarzem Anzug zu dem Event im British Museum in London erschien, entschied sich Herzogin Camilla für ein Outfit in Grün. Sie trug ein besticktes, langes Tunika-Oberteil aus Samt, das sie mit einer Palazzohose des britischen Labels Anna Valentine kombinierte.

Queen Elizabeth II. hatte am vergangenen Wochenende verkündet, dass die Herzogin von Cornwall nach der Thronbesteigung von Prinz Charles den Titel «Queen Consort», also Königsgemahlin, tragen soll. Laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage, die «Mail Online» in Auftrag gegeben hat, befürworten 55 Prozent der Briten diesen Schritt. Nur 28 Prozent waren dagegen.

Von spot on news AG am 10. Februar 2022 - 14:31 Uhr
Mehr für dich