1. Home
  2. News
  3. Prinzessin Kate glänzt im Palast mit einer besonderen Tiara

Lieblingsstück von Prinzessin Margaret

Prinzessin Kate glänzt im Palast mit einer besonderen Tiara

Die Prinzessin von Wales hat bei einem Empfang im Buckingham Palast nicht nur mit einer roten Robe von Jenny Packham für Aufsehen gesorgt. Kate zeigte sich auch mit einer besonderen Tiara.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Prinzessin Kate bei einem Empfang im Buckingham Palast.
Prinzessin Kate bei einem Empfang im Buckingham Palast. imago/i Images

Prinzessin Kate (40) hat für einen Empfang im Buckingham Palast ein besonderes royales Accessoire gewählt. Die Prinzessin von Wales begrüsste am Dienstagabend (6. Dezember) mit Prinz William (40), König Charles (74) und Königsgemahlin Camilla (75) Diplomaten in der Londoner Residenz. Kate trug bei der Veranstaltung die «Lotus Flower Tiara». Medienberichten zufolge ist es das erste Mal seit einem Staatsbankett im Jahr 2015, dass Williams Frau den Kopfschmuck präsentiert. Auch 2013 zeigte sich Kate mit dieser Tiara.

Die «Lotus Flower Tiara» hatte Queen Mum (1900-2002) angeblich aus einer Halskette anfertigen lassen, die ein Hochzeitsgeschenk ihres Mannes George VI. (1895-1952) war. Später soll sie zur Lieblingstiara von Prinzessin Margaret (1930-2002) geworden sein.

Kate trägt Robe von Jenny Packham

Neben der Tiara sorgte am Dienstagabend im Buckingham Palast auch Prinzessin Kates Kleid für Aufsehen. Sie erschien in einer roten Robe von Jenny Packham. Zu dem bodenlangen, enganliegenden Outfit mit floralen Verzierungen kombinierte sie Diamant-Ohrringe, die der im September verstorbenen Queen Elizabeth II. (1926-2022) gehörten. Ihre Haare trug Kate offen und glatt frisiert.

Königsgemahlin Camilla erschien zu dem diplomatischen Empfang mit der «Belgian Sapphire Tiara» und der passenden Halskette mit Diamanten und Saphiren, ebenfalls zuvor Schmuckstücke der Queen. Die Ehefrau von König Charles wählte ein dunkles Kleid von Anna Valentine für die Veranstaltung.

Von spot on news AG am 7. Dezember 2022 - 07:24 Uhr