1. Home
  2. News
  3. «Promi Big Brother»: Dieser Promi muss das Haus verlassen

Erster regulärer Exit

«Promi Big Brother»: Dieser Promi muss das Haus verlassen

Am Freitagabend stand der erste reguläre Auszug bei «Promi Big Brother» an. Zuvor wurde der Dachboden-Bereich geschlossen und die Kandidatinnen und Kandidaten versammelten sich in der Garage und im Loft. Welcher Promi aus welchem Bereich musste sich verabschieden?

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Am Ende entschied es sich zwischen Rainer Gottwald und Diana Schell.
Am Ende entschied es sich zwischen Rainer Gottwald und Diana Schell. Sat.1/Nadine Rupp / Sat.1/Nadine Rupp

Am Freitagabend (25. November) stand nach zwei freiwilligen Auszügen der erste reguläre Exit bei «Promi Big Brother» (Sat.1) an. Doch zunächst schloss «Big Brother» den Dachboden seines Hauses. Die Bewohner Rainer Gottwald (56), Diana Schell (52), Tanja Tischewitsch (33), Menderes (38), Walentina Doronina (22) und Sam Dylan (31) zogen daraufhin in die Garage zu ihren Kollegen Jörg Dahlmann (63), Jay Khan (41), Katy Karrenbauer (59) und Jörg Knör (63).

Spiel um den Loft-Einzug

In zwei Teams trat die Garagen-Gruppe gegeneinander in einer Challenge um einen Einzug ins luxuriöse Loft an. Am Ende wählten die Zuschauer aus dem Gewinner-Team Katy Karrenbauer in den Luxus-Bereich, in dem sie freudig von Micaela Schäfer (39), Jennifer Iglesias (24), Doreen Steinert (36) und Catrin Heyne (38) begrüsst wurde.

Am Ende stand der erste Auszug eines Bewohners oder einer Bewohnerin an, über den per Zuschauervoting entschieden wurde. Duft-Influencer Jeremy Fragrance (33) sowie TV-Versicherungsdetektiv Patrick Hufen (52) hatten zuvor das Haus freiwillig verlassen. Am Ende wurde die Enscheidung zwischen Diana Schell und Rainer Gottwald in der Garage getroffen. Von den anderen Bewohnern musste sich schliesslich Schell verabschieden.

Die restlichen Kandidatinnen und Kandidaten können noch auf den Sieg bei «Promi Big Brother» hoffen. Das Finale steigt am 7. Dezember um 20:15 Uhr (live in Sat.1 und auf Joyn).

Von spot on news AG am 26. November 2022 - 00:33 Uhr