1. Home
  2. News
  3. «Promi Big Brother»: Macht Jörg Knör in der Jubiläumsstaffel mit?

Neue Staffel ab dem 18. November

«Promi Big Brother»: Macht Jörg Knör in der Jubiläumsstaffel mit?

In wenigen Wochen geht «Promi Big Brother» in eine neue Runde. Dann soll laut eines Medienberichts auch der Entertainer Jörg Knör mit dabei sein.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Jörg Knör könnte einer der Kandidaten in der neuen «Promi Big Brother»-Staffel sein.
Jörg Knör könnte einer der Kandidaten in der neuen «Promi Big Brother»-Staffel sein. imago images/Future Image

Langsam nimmt die Riege der Promis, die bald in den TV-Container ziehen, Formen an. Angeblich soll auch der Entertainer Jörg Knör (63) zu den Persönlichkeiten gehören, die in wenigen Wochen bei «Promi Big Brother» in Sat.1 zu sehen sein werden. Das möchte zumindest die «Bild»-Zeitung in Erfahrung gebracht haben.

Sollte Knör tatsächlich einziehen, würde dies bedeuten, dass er unzählige andere Promis quasi direkt mitbringt. Denn der Entertainer ist bekannt für seine Imitationen. Zu Knörs Repertoire an Stimmen gehören unter anderem Stars wie Panikrocker Udo Lindenberg (76), Pop-Titan Dieter Bohlen (68) oder die verstorbene Schauspielerin Inge Meysel (1910-2004). Sat.1 hat bisher aber nicht offiziell bestätigt, ob Knör tatsächlich zu den neuen Kandidaten gehört.

Welche Promis könnten noch dabei sein?

Auch weitere Spekulationen sind bisher nicht bestätigt. Die «Bild» hatte in den vergangenen Wochen etwa berichtet, dass neben dem 63-Jährigen auch Erotikmodel Micaela Schäfer (38) und «DSDS»-Kultkandidat Menderes Bagci (37) mit von der Partie sein könnten.

Fest steht dagegen, dass die zehnte Staffel von «Promi Big Brother» ab dem 18. November täglich ausgestrahlt wird. Marlene Lufen (51) und Jochen Schropp (43) werden wieder durch die Sendung führen, in der dem Gewinner oder der Gewinnerin 100.000 Euro als Siegprämie winken. Im Anschluss gibt es dann immer «Promi Big Brother - Die Late Night Show» mit Melissa Khalaj (33) und Jochen Bendel (54).

Von spot on news AG am 16. Oktober 2022 - 11:06 Uhr