1. Home
  2. News
  3. Queen Elizabeth II.: Ihr Führerschein kommt unter den Hammer

Vermutlich der einzige ihres Lebens

Queen Elizabeth II.: Ihr Führerschein kommt unter den Hammer

Als Prinzessin hat Queen Elizabeth II. im Zweiten Weltkrieg eine Ausbildung zur Automechanikerin gemacht - der dabei erworbene Führerschein kommt nun unter den Hammer.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Queen Elizabeth II., damals noch Prinzessin, bei ihrer Ausbildung zur Mechanikerin.
Queen Elizabeth II., damals noch Prinzessin, bei ihrer Ausbildung zur Mechanikerin. imago/United Archives International

Der erste und vermutlich einzige Führerschein von Queen Elizabeth II. (1926-2022) kommt unter den Hammer. Wie die britische «BBC» berichtet, gehört das Dokument zu einer privaten Sammlung der ehemaligen Fahrlehrerin der Queen, Major Violet Wellesley MBE.

Sie veranlasste vor ihrem Tod 1971, dass die Sammlung erst nach dem Ableben der Queen verkauft werden dürfte. Die Dokumente und Bilder stammen aus der Ausbildungszeit zur Mechanikerin und LKW-Fahrerin der damaligen Prinzessin im Zweiten Weltkrieg.

Die Queen hat sich «ordentlich dreckig gemacht»

Auch ein handschriftlicher Brief der Lehrerin an einen royalen Biografen findet sich in der Sammlung. Darin beschreibt Wellesley, wie sich Prinzessin Elizabeth beim Heer angestellt hat. Demnach hatte sie «darauf bestanden, wie eine ganz normale Rekrutin behandelt zu werden.» Sie sei auch unter Autos gekrochen und hätte sich «ordentlich schmutzig» gemacht. Zudem sei sie hervorragend gefahren für eine Anfängerin.

Der Geschäftsführer von Reeman Dansie Auctions erklärte, dass die Fahrerlaubnis «absolut einzigartig» sei. Er geht davon aus, dass die Queen ausser dieser niemals eine andere hatte - einfach, weil sie sie nicht gebraucht habe. «Die Schätzung liegt bei 1.000 bis 2.000 Pfund, aber ehrlich gesagt, die Angebote werden explodieren.» Das entspricht etwa 1.100 bis 2.300 Euro.

Noch mehr Gegenstände der Royals unter dem Hammer

Bei der Auktion am 8. und 9. November kommen mehr als tausend royale Gegenstände, Kunst und Antiquitäten unter den Hammer. Zum Verkauf steht auch ein langer Unterrock aus rosa Satin, den die Königin getragen hatte. Zudem wird ein Gipsabguss der Hand von Prinzessin Diana (1961-1997) versteigert. Schätzpreis umgerechnet 34.000 bis 45.000 Euro.

Von spot on news AG am 4. November 2022 - 10:00 Uhr