1. Home
  2. News
  3. Renommierte Auszeichnung: Mel Brooks erlangt «PEGOT»-Status
Exklusiver Zirkel

Renommierte Auszeichnung: Mel Brooks erlangt «PEGOT»-Status

Komiker Mel Brooks ist mit einem Peabody–Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Dadurch erlangte der 97–Jährige den sogenannten «PEGOT»–Status – als einer von bislang vier Menschen.

Artikel teilen

Mel Brooks, hier im Jahr 2018 abgelichtet, hat einen renommierten Peabody-Award für sein Lebenswerk erhalten.
Mel Brooks, hier im Jahr 2018 abgelichtet, hat einen renommierten Peabody-Award für sein Lebenswerk erhalten. Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Comedy–Legende Mel Brooks (97) hat einen renommierten Peabody–Award erhalten. Wie der «Hollywood Reporter» berichtet, wurde Brooks die Ehre bei der 84. Verleihung der Peabody–Awards am 9. Juni in Beverly Hills zuteil. Der Preis für sein Lebenswerk wurde Brooks, der dadurch den «PEGOT»–Status erlangt, von Komiker und Schauspieler Billy Crystal (76) verliehen.

Mel Brooks erlangt als vierte Person überhaupt «PEGOT»–Status

Komiker Brooks besitzt bereits seit dem Jahr 2001 den sogenannten EGOT–Status, was bedeutet, dass der Filmemacher, Schauspieler, Komponist und Dramatiker alle bedeutendsten US–amerikanischen Preise für Fernsehen (Emmy), Musik (Grammy), Film (Oscar) und Bühne (Tony) gewonnen hat. Nur 19 Personen haben diesen Status bislang erlangt, zuletzt in diesem Jahr Sir Elton John (77).

Durch seinen Peabody Career Achievement Award ist Brooks nun Mitglied eines noch exklusiveren Clubs: Nur Barbra Streisand (82), «West Side Story»–Star Rita Moreno (92) und Filmemacher Mike Nichols («Die Reifeprüfung», 1931–2014) haben bislang «PEGOT»–Status erlangt.

Die Peabody–Awards gelten als besonders prestigeträchtige Preisverleihung, da Popularität oder kommerzieller Erfolg weniger ausschlaggebend für einen Sieg sind. Komiker Brooks erhielt erst im Januar dieses Jahres einen Ehren–Oscar. Seinen ersten und bislang einzigen regulären Academy Award nahm er im Jahr 1969 für «Frühling für Hitler» mit nach Hause. Für «The Producers», die Musical–Adaption seines Spielfilms «Frühling für Hitler», erhielt der 97–Jährige im Jahr 2001 gleich drei Tony Awards, und komplettierte damit seinen EGOT–Status.

Von SpotOn vor 2 Minuten