1. Home
  2. News
  3. Rosi Mittermaier: Ski-Legende mit 72 Jahren gestorben

Sie wurde 72 Jahre alt

Ski-Legende Rosi Mittermaier ist verstorben

Trauer um Ski-Legende Rosi Mittermaier: Die zweifache Olympiasiegerin ist im Alter von 72 Jahren verstorben. Das bestätigte die Familie dem BR.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Rosi Mittermaier ist mit 72 Jahren gestorben.
Rosi Mittermaier ist mit 72 Jahren gestorben. imago/Future Image

Die ehemalige deutsche Skirennläuferin Rosi Mittermaier (1950-2022) ist verstorben. Das berichtet der «Bayerische Rundfunk» unter Berufung auf die Familie der Sport-Legende. «Wir als Familie geben die traurige Nachricht bekannt, dass unsere geliebte Ehefrau, Mama und Oma am 04.01.2023 nach schwerer Krankheit im Kreise der Familie friedlich eingeschlafen ist», heisst es auf der Homepage des Senders in einem Statement von Christian, Ameli und Felix Neureuther.

Karrierehöhepunkt im Jahr 1976

Die zweifache Olympiasiegerin von 1976 feierte vor allem in den 70er Jahren ihre grössten Erfolge. Sie holte zehn Einzel-Weltcupsiege und in der Saison 1975/76 den Gesamtweltcup. Anschliessend erklärte die Spitzensportlerin ihren Rücktritt vom aktiven Sport.

Rosi Mittermaier, die sich nach dem Karriereende auch vielfach sozial engagierte, war seit 1980 mit dem Ski-Star Christian Neureuther (73) verheiratet. Die beiden galten als Traum-Paar. Der gemeinsame Sohn Felix Neureuther (38) wurde ebenfalls Skirennläufer. Ihre ältere Tochter Ameli Neureuther (41) ist Modedesignerin.

Von spot on news AG am 5. Januar 2023 - 10:30 Uhr