1. Home
  2. News
  3. Russland vom diesjährigen Eurovision Song Contest ausgeschlossen

Wegen des Angriffs auf die Ukraine

Russland vom diesjährigen Eurovision Song Contest ausgeschlossen

Als Folge der Angriffe auf die Ukraine hat die Europäische Rundfunkunion beschlossen, Russland aus dem diesjährigen ESC auszuschliessen.

Der ESC 2022 in Italien findet ohne russische Beteiligung statt.
Der ESC 2022 in Italien findet ohne russische Beteiligung statt. imago/TT

Beim diesjährige Eurovision Song Contest, der im Mai in der italienischen Stadt Turin stattfindet, wird kein russischer Beitrag zugelassen sein. Diese Entscheidung als Folge des russischen Angriffs auf das Nachbarland Ukraine gab der Europäische Rundfunkunion nun bekannt. In dem Statement heisst es als Begründung: «Die Entscheidung spiegelt die Sorge wider, dass, im Angesicht der beispiellosen Krise in der Ukraine, ein Einbezug eines russischen Beitrags im diesjährigen Wettbewerb die Veranstaltung in Verruf bringen könnte.»

Mehr für dich
 
 
 
 

Es wird betont, dass man sich für diesen Entschluss viel Zeit gelassen und ihn gemeinsam mit den Mitgliedern getroffen habe. Ferner wird betont, dass die EBU (European Broadcasting Union) eine «apolitische» Vereinigung sei, deren grundsätzliches Ziel es sei, «durch die Musik Diversität zu feiern und Europa auf der Bühne zu vereinen.»

Von spot on news AG am 25. Februar 2022 - 18:32 Uhr
Mehr für dich