1. Home
  2. News
  3. Schwarzwald-«Tatort»: Lisa Hagmeister spielt eine verdächtige Mutter

Es heisst: «D‹Sandra isch halt d›Sandra»

Schwarzwald-«Tatort»: Lisa Hagmeister spielt die verdächtige Mutter

«D‹Sandra isch halt d›Sandra», heisst es im «Tatort: Die Blicke der Anderen» immer wieder. Doch wer spielt eigentlich diese Sandra, eine Mutter, die verdächtigt wird, ihr Kind und den Ehemann umgebracht zu haben?

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

«Tatort: Die Blicke der Anderen»: Lisa Hagmeister als ganz dem Tanz hingegebene Sandra Vogt.
«Tatort: Die Blicke der Anderen»: Lisa Hagmeister als ganz dem Tanz hingegebene Sandra Vogt. SWR/Benoit Linder

Im «Tatort: Die Blicke der Anderen» (6. November) macht Gemeindemitarbeiterin Sandra Vogt es den Ermittlern Tobler und Berg schwer, sie nicht als tatverdächtige Mutter zu betrachten. So sehr mauert die Mutter, deren Kind und Mann verschwunden sind. Verkörpert wird diese Frau, die von ihrer Umgebung zur Aussenseiterin erklärt wurde, von der Berliner Schauspielerin Lisa Hagmeister (geb. 1979).

Krimistar und Punksängerin

Ihre Ausbildung absolvierte Hagmeister von 1999 bis 2003 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Danach spielte sie von 2003 bis 2006 Theater in Düsseldorf - erste Auszeichnungen als beste Nachwuchsschauspielerin in Nordrhein-Westfalen inklusive. Auch in der nächsten Station Hamburg fiel sie auf.

Ab 2007 startete Hagmeister auch ihre Fernsehkarriere. Für die Episodenhauptrolle im «Tatort: Der frühe Abschied» (2008, Sänger und Dellwo, Frankfurt am Main) als junge Mutter, deren Baby ums Leben kommt, wurde sie mit dem Sonderpreis für herausragende Einzelleistungen beim Deutschen Fernsehkrimipreis 2008 ausgezeichnet. Mit «Tatort: Der frühe Abschied» und «Tatort: Die Blicke der Anderen» finden sich inzwischen insgesamt sechs Sonntagskrimis in ihrer Filmografie. Zuletzt war sie im Rostocker «Polizeiruf 110: In Flammen» (2017, Bukow und König) zu sehen.

Ausserdem war Hagmeister Teil des internationalen Kino- und Festivalerfolgs «Systemsprenger» (2019). Sie spielte die Mutter der unzähmbaren kleinen Hauptfigur Benni, die von der vielfach ausgezeichneten Berlinerin Helena Zengel (14) verkörpert wurde. In der Auftaktfolge der ersten Staffel der erfolgreichen Serie «Kranitz - Bei Trennung Geld zurück» (2021) zeigte sie ihr Impro-Talent.

Lisa Hagmeister hat neben der Schauspielerei noch ein zweites Steckenpferd: Sie ist Sängerin der 2011 gegründeten Hamburger Punkband N.R.F.B.

Von spot on news AG am 6. November 2022 - 21:00 Uhr