1. Home
  2. News
  3. Sir Elton John wird seine eigene Oscar-Veranstaltung verpassen

Sein Ehemann David Furnish übernimmt

Sir Elton John wird seine eigene Oscar-Veranstaltung verpassen

Sir Elton John wird die Oscar-Veranstaltung für seine Aids-Stiftung in diesem Jahr wegen einer Terminkollision verpassen. Ehemann David Furnish soll ihn vertreten.

Sir Elton John und David Furnish sind seit 2014 verheiratet.
Sir Elton John und David Furnish sind seit 2014 verheiratet. Featureflash Photo Agency/shutterstock.com

Die Party in Los Angeles, mit der Sir Elton John (74, «Rocketman») jedes Jahr in der Nacht der Oscar-Preisverleihung Geld für seine Aids-Stiftung sammelt, wird nach 30 Jahren wohl erstmals ohne ihn persönlich auskommen müssen. Weil es Terminüberschneidungen gibt, wird sein Ehemann David Furnish (59) die Moderation übernehmen.

Die Oscar-Verleihung wurde von Februar auf den 27. März verschoben, doch da ist der britische Superstar längst wieder auf seiner «Farewell Yellow Brick Road»-Tournee.

Mehr für dich
 
 
 
 

Hin und her wegen Corona

Wie «The Sun» weiter meldet, wollte der Musiker seine Fans nicht enttäuschen, nachdem die Tournee zuvor wegen der Corona-Pandemie verschoben worden war. Elton John selbst soll aber sehr enttäuscht sein, dass er bei der Party nicht dabei sein kann. Als seine Tourdaten umgeplant wurden, soll er sich den ersten Termin der Oscar-Verleihung extra freigehalten haben. Nun wird er am neuen Oscar-Termin in Nebraska auf der Bühne stehen.

Die jährliche Oscar-Party hat bisher viele Millionen für seine Aids-Stiftung eingebracht. Seine Tour hatte der Brite am 20. Januar gerade erst wiederaufgenommen, als er nach einer fast zweijährigen Pause in New Orleans auf die Bühne zurückkehrte.

Sir Elton John und der Kanadier David Furnish sind seit 2014 verheiratet.

Von spot on news AG am 5. Februar 2022 - 14:28 Uhr
Mehr für dich