1. Home
  2. News
  3. «Skate Fever - Stars auf Rollschuhen»: Alles zur nächsten Tanzshow im TV

Start am 10. Oktober

«Skate Fever - Stars auf Rollschuhen»: Die nächste Tanzshow im TV

Mit der RTLzwei-Sendung «Skate Fever - Stars auf Rollschuhen» startet die nächste Tanzshow im TV. Auch in diesen Sendungen wagten sich Promis schon auf das Tanzparkett.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Tanzende Stars im Wettbewerb? Hat man schon in verschiedenen Formen gesehen.
Tanzende Stars im Wettbewerb? Hat man schon in verschiedenen Formen gesehen. RTLZWEI/Marc Bremer

Die Promis tanzen wieder! In der RTLzwei-Show «Skate Fever - Stars auf Rollschuhen» treten ab 10. Oktober jeden Montag um 20:15 Uhr 16 bekannte Teilnehmende gegeneinander an und lassen die Zeit der Rollschuhdisco aufleben. Dass sich prominente Kandidatinnen und Kandidaten in einem Tanzwettbewerb messen, kennen wir aus anderen Shows. Nur auf Rollschuhen taten sie das bisher noch nicht... Diese Tanzshows liefen in den vergangenen Jahren bereits im deutschen Fernsehen.

«Let's Dance»

Wahrscheinlich der Klassiker unter den Tanzshows im deutschen Free-TV: Im Jahr 2006 feierte die beliebte Sendung «Let's Dance» auf RTL Premiere. Das Prinzip ist einfach und mittlerweile bestens bekannt. Gepaart mit Profitänzern studieren die berühmten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Standard- und Modetänze ein. Von einer Jury - seit Jahren bestehend aus Joachim Llambi (58), Motsi Mabuse (41) und Jorge González (55) - werden sie anschliessend mit einer Punktzahl zwischen eins und zehn bewertet. Auch das Telefonvoting des Publikums ergibt für jeden Promi eine Wertung. Das Tanzpaar mit der niedrigsten Gesamtwertung muss am Ende jeder Sendung den Wettbewerb verlassen. Im Finale wird dann der «Dancing Star» gekürt.

Daniel Hartwich (44) moderiert die Sendung bereits seit 2010 mit wechselnden Co-Moderatorinnen. Seit 2018 erfüllt diese Position die «Let's Dance»-Gewinnerin aus dem Jahr 2016, Victoria Swarovski (29). Die Sendung ist eine Adaption des erfolgreichen britischen Formats «Strictly Come Dancing».

«Dancing On Ice»

Tanzen auf ungewöhnlichem Schuhwerk? Auch das ist nicht ganz neu. Denn bei «Dancing On Ice» versuchten sich die prominenten Teilnehmer - wie der Name schon sagt - beim Tanz auf dem Eis. Auch diese Show stammt aus Grossbritannien und lief in Deutschland 2006 erstmals auf RTL. Das Prinzip ist nahezu identisch wie das von «Let's Dance» - Promis trainieren mit Profis und werden von Jury und Publikum bewertet.

Wayne Carpendale (45) und Mirjam Weichselbraun (40) führten durch die einmalige Staffel, aus der damals Ruth Moschner (46) als Siegerin hervorgegangen war. Jahre später holte Sat.1 die Sendung zurück ins Free-TV. 2019 liefen dort zwei neue Staffeln des Formats, dieses Mal moderiert von Marlene Lufen (51) und Daniel Boschmann (41). Siegerin der ersten Staffel war Sarah Engels (29), die zweite Staffel gewann Eric Stehfest (33).

«Stars auf Eis - von und mit Katarina Witt»

Parallel zum Start von «Dancing On Ice» bei RTL startete ProSieben 2006 mit «Stars auf Eis - von und mit Katarina Witt» seine eigene Version des britischen Formats. Anders als bei «Dancing on Ice» wurde hier nach dem traditionellen Eislaufbewertungssystem mit A- und B-Noten von bis zu 6.0 Punkten bewertet. Sonst glichen sich die Shows in ihrem Konzept.

Die erste Staffel moderierte Katarina Witt (56) zusammen mit «Galileo»-Moderator Stefan Gödde (46). In der zweiten Staffel wechselte dann Vorjahressieger Oliver Petszokat (44) an die Seite der berühmten Eiskunstläuferin. Die Staffel 2008 gewann «switch»-Schauspielerin Susanne Pätzold (55).

«The Masked Dancer»

Eine der neuesten Tanzshows im Fernsehen ist «The Masked Dancer». Das Spin-off des quotenstarken «The Masked Singer» feierte im Januar 2022 auf ProSieben Deutschlandpremiere. Allerdings handelt es sich auch hier um kein in Deutschland erfundenes Format. «The Masked Dancer» wurde erstmals 2020 in den USA ausgestrahlt.

Wie auch «The Masked Singer» wurde die erste Staffel der Tanzshow von Matthias Opdenhövel (52) moderiert. Das Prinzip ist dem der Originalsendung nachempfunden. Prominente treten voll kostümiert gegeneinander an. Indizien sollen sowohl das Rateteam als auch das Publikum zur Identität des vermummten Stars führen. Jede Woche scheidet der Teilnehmende mit den wenigsten Publikumsstimmen aus. Als Sieger ging im Januar 2022 Oliver Petszokat aus der Show.

«Deutschland tanzt!»

Was, wenn statt einzelnen Prominenten ganze Bundesländer gegeneinander tanzen? Die Idee hatte ProSieben 2016 wohl aufgrund des anhaltenden Erfolgs des 2005 ins Leben gerufenen «Bundesvision Song Contest». In drei Folgen wurde damals die Show «Deutschland tanzt!» ausgestrahlt, in der Prominente für ihr Bundesland um die Wette getanzt haben.

Lena Gercke (34) und Ingmar Stadelmann (42) führten damals durch die Show, in der unter anderem Peer Kusmagk (47) und Janni Hönscheid (32) für Schleswig-Holstein oder Oliver Pocher (44) für Niedersachsen angetreten sind. Als Experten in der Show agierten die Tanzprofis Nikeata Thompson (42) und Ex-«Let's Dance»-Juror Roman Frieling (48). Bewertet wurden die Tänzer allerdings von dem Publikum durch ein Telefonvoting. Schauspielerin Kassandra Wedel (38) gewann den einmaligen Wettbewerb damals für ihr Bundesland Bayern.

«Dance Dance Dance»

Auch RTL hat nicht nur «Let's Dance» im Angebot. Von 2016 bis 2017 lief dort das Format «Dance Dance Dance», moderiert von Nazan Eckes (46) und Jan Köppen (39). Die Tanzshow kommt ursprünglich aus den Niederlanden. Die Aufgabe in jeder Sendung: Die prominenten Duos sollten Musikvideos berühmter Künstler möglichst originalgetreu nachtanzen. Anschliessend war jeder Tänzer und jede Tänzerin noch einmal solo gefragt.

Die erste Staffel entschieden die Sportler Philipp Boy (35) und Bene Mayr (33) für sich. In der zweiten Staffel holte sich das «DSDS»-Gewinner-Duo Luca Hänni (27) und Prince Damien (31) den Sieg.

Von spot on news AG am 10. Oktober 2022 - 16:00 Uhr