1. Home
  2. News
  3. «Sommerhaus der Stars»: Patrick ist der neue Eric

Eric und Katha ziehen freiwillig aus

«Sommerhaus der Stars»: Patrick wird zum neuen Eric

Mit Eric zieht der toxischste Mann mehr oder weniger freiwillig aus dem «Sommerhaus der Stars» aus. Patrick bewirbt sich mit ständigem Nörgeln gegen seine Freundin Antonia energisch für die Nachfolge als Problemmann.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Patrick zählt Antonia an.
Patrick zählt Antonia an. RTL

Am Morgen nach dem grossen Knall zwischen Eric Sindermann (34) und Katha Hambuechen (27) sind die Fronten klar. Der Reality-Darsteller und die Finanzanalystin sind kein Paar mehr. Der «Sommerhaus»-Fluch hat wieder zugeschlagen. Bereits 18 Paare trennten sich in sechs Staffeln nach dem Dreh von «Das Sommerhaus der Stars» (auch im Stream bei RTL+). Dass die Trennung wie hier vor laufender Kamera passiert, ist aber ein Novum.

Trotz Trennung treten Eric und Katha noch zum ersten Paarspiel an. Auch wenn sie mit mehreren Metern Abstand zwischen sich zur Kampfbahn laufen. Doch als klar wird, wie das Spiel funktioniert, zieht Katha die Reissleine. Die Paare müssen auf einer in grosser Höhe schwebender Fläche Begriffe per Pantomime erklären. Dabei halten sie sich gegenseitig an Seilen fest, um an die neben der Plattform hängenden Karten mit den Aufgaben zu kommen. Dabei kommt es natürlich auf Vertrauen an. «Er ist die letzte Person, der ich vertrauen würde», sagt Katha - und bricht ab. Dass Stephen (48) und Katharina Dürr (39) das Spiel gewinnen, gerät zur Randnotiz.

Nach dem Spiel beschliesst Katha, das Sommerhaus zu verlassen. Schliesslich handelt es sich um ein Paar-Duell, und da sie ja jetzt getrennt sind, mache ein weiterer Aufenthalt keinen Sinn mehr. Katha trennt sich tränenreich von den Mitbewohnern. Für Eric haben die meisten nicht mal ein «Tschüss» parat.

Welche Kandidaten werden die neuen Eric/Katha?

Der Posten des Problempaars ist also vakant. Patrick Romer (26) bewirbt sich sehr nachdrücklich auf den Part des neuen Stinkstiefels. Schon seit ein paar Folgen nörgelt er permanent an seiner Antonia Hemmer (22) rum. Der Landwirt wähnt sich noch bei «Bauer sucht Frau», wo er Antonia kennenlernte. Bei der Farmer-Kuppelshow kommt es schliesslich auch darauf an, dass der Bauer seine Frau auf die Tauglichkeit als Bäuerin abklopft.

Der überehrgeizige Patrick kritisiert Antonia nach dem Pantomimespiel, dass sie wegen Höhenangst nur mit halber Kraft absolvieren konnte. «Du bist perfekt, das ist seit dem ersten Tag unserer Beziehung so», klagt Antonia. Im Haus zieht sie sich weinend aufs Klo zurück. Die Tränen seiner Freundin beeindrucken Patrick nicht. «Wenn du nicht den Arsch hochkriegst, war's das», droht er dem «Waschlappen» Antonia. Ob er damit ihre Chancen im Wettkampf meint oder ihre Beziehung, ist nicht ganz klar.

Im nächsten Spiel steht Antonia jedenfalls unter Druck. Die Männer müssen mit einem Ball, der in einer Art Socken von ihrem Gürtel baumelt, ein Ei zerschlagen, das auf ihre Stirn geschnallt ist. Wer das Ei zerdeppert hat, darf seiner Partnerin eine Frage stellen.

Patrick legt wieder vom Ehrgeiz getrieben los. Er zerschlägt klar die meisten Eier. Doch Antonia setzt er derart unter Druck, dass die bei den einfachsten Fragen versagt. Trotzdem geht das neue Alptraumpaar in Führung. Mario Basler (53) und Doris Büld (52) geben irgendwann auf. Marios Fussballkumpel Sascha Mölders (37) und seine Ehefrau Ivonne (42) ebenfalls. Nur Cosimo Citiolo (40) und Nathalie Gaus (31) ziehen durch. Ohne Erfolg.

Patrick und Antonia haben also das Spiel gewonnen, der launische Landwirt ist trotzdem sauer. Das Paar ist also sicher vor einer Nominierung. Das scheint auch nötig, denn vielen Mitkandidaten ist Patricks Verhalten gegenüber Antonia ein Dorn im Auge. Mario nimmt sich seinen «Sohn» vor. Doch anstatt ihm so deutlich den Kopf zu waschen, wie er es mit Eric gemacht hatte, gibt er ihm nur sportliche Ratschläge: Wenn er seine Freundin so unter Druck setzt, wird er kein Spiel mehr gewinnen. Sascha wird da deutlicher: «Du machst deine Freundin kaputt». Doch der beratungsresistente Bauer attackiert wiederum Sascha, weil der das Spiel unsportlich abgebrochen hatte.

Mario und Sascha mauscheln - und verzocken sich

Vor der anstehenden Rauswahl stecken die Fussballer Mario und Sascha die Köpfe zusammen. Sie beschliessen mit dem Einverständnis ihrer Frauen, sich gegenseitig zu nominieren. Welches Kalkül dahintersteckt, erschliesst sich den Zuschauern nicht. Beide Teams scheint es aber egal zu sein, ob sie im Sommerhaus bleiben oder nicht.

Mario/Doris und Sascha/Ivonne müssen sich gegen Cosimo/Natalie dem Scherbengericht stellen, die drei verbliebenen Paare sind safe. Die beiden Fussballer und ihre Frauen vereinen je drei Stimmen auf sich. Bei Gleichstand, so die Regel, muss das Paar entscheiden, das im letzten Spiel erfolgreich war. Patrick und Antonia entscheiden sich für Sascha und Ivonne. Seinen Papa Mario würde Patrick schliesslich nie rauswählen.

Von spot on news AG am 25. September 2022 - 23:00 Uhr