1. Home
  2. News
  3. Filmanspielungen und Games: Spassige Ostereier: Die besten Easter Eggs von Google

Filmanspielungen und Games

Spassige Ostereier: Die besten Easter Eggs von Google

Unter anderem in Spielen, Filmen, Programmen oder im Netz finden Nutzer tausende Easter Eggs. Auch Google hat zahlreiche Boni wie Ostereier versteckt.

Untern anderem im Internet gibt es zahlreiche Easter Eggs.
Untern anderem im Internet gibt es zahlreiche Easter Eggs. Syda Productions/Shutterstock.com

Die Macher von Programmen, Webseiten, Filmen, Videospielen oder auch Serien überraschen Nutzerinnen und Nutzer immer wieder mit sogenannten Easter Eggs. Hier eine Auswahl der kreativsten und witzigsten «Ostereier», die der Tech-Riese Google derzeit auf seinen Webseiten versteckt hat.

Antwort auf die Frage nach dem Leben

Mit einem einzigen kleinen Vorschlag giesst Google Öl ins Feuer um die seit Jahren vieldiskutierte Frage, ob Han Solo (Harrison Ford) oder Greedo (Paul Blake) in «Krieg der Sterne» zuerst geschossen hat. Im Original von 1977 drückt Han Solo zuerst ab. Später wurde die Szene überarbeitet und Greedo schiesst zuerst, so dass Han Solo in Notwehr handelt. Wer die bei Google genutzte Sprache auf Englisch stellt und nach «Han shot first» (dt. «Han hat zuerst geschossen») sucht, bekommt als Verbesserungsvorschlag «Did you mean: Greedo shot first» (dt. «Haben Sie ‹Greedo hat zuerst geschossen› gemeint») angezeigt. Bei der Suche nach «Greedo shot first» funktioniert das Ganze genau andersherum.

Mehr für dich
 
 
 
 

Ein vergleichbares Easter Egg gibt es auch zur beliebten Komödie «Und täglich grüsst das Murmeltier» mit Bill Murray (71). In dem Film, der im Original «Groundhog Day» heisst, durchlebt Murrays Charakter immer wieder den selben Tag. In der englischen Suche bekommen Nutzerinnen und Nutzer ein «Did you mean: Groundhog Day» (dt. «Haben Sie ‹Groundhog Day› gemeint») angezeigt, wenn sie nach dem Filmtitel suchen. Wer mehrfach draufklickt, bekommt den selben Verbesserungsvorschlag ebenso immer und immer wieder angezeigt.

Auch Fantasy-Fans finden ein besonderes Easter Egg in der englischen Suche - bei einer Anfrage nach «the one ring» (dt. «Der Eine Ring») aus «Der Herr der Ringe». Als Vorschlag bekommen User hier «Did you mean: my precioussss» (dt. «Haben Sie ‹Mein Schatz› gemeint») angezeigt. Das ist natürlich eine Anspielung auf den Charakter Gollum (Andy Serkis).

Ein Serien-Highlight versteckt sich bei Google Maps. In Street View gibt es in der Earl‹s Court Road in London die Tardis aus dem Science-Fiction-Klassiker «Doctor Who» zu sehen. Dazu einfach die Adresse «238 Earl›s Court Road» in die Suche eintippen. Je nach Blickwinkel ist die Raum-Zeit-Maschine verborgen hinter einem weissen Laster.

Auch «Per Anhalter durch die Galaxis» von Douglas Adams (1952-2001) spendiert Google ein witziges Easter Egg. Wer eine «Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest» sucht, bekommt entsprechend in Googles Taschenrechner «42» angezeigt.

Spiele und kleine Helfer

Die Suchmaschine hat viele bekannte Zusatzfunktionen - darunter den bereits erwähnten Taschenrechner, eine Übersetzungsfunktion oder die Anzeige der aktuellen Uhrzeit. Es gibt aber bei Google auch viele andere Helferlein und kleinere Spielchen. «Kopf oder Zahl» blendet etwa einen Münzwurf ein. Und unter «Würfel werfen» (jeweils ohne Anführungszeichen) können Nutzer entsprechend Würfel mit unterschiedlichen Seiten werfen. Ein «Zufallszahlengenerator» gibt unterdessen zufällige Ziffernfolgen aus.

Auch mehrere simple Spiele hat Google integriert. Mit dabei sind etwa eine Fassung des Windows-Klassikers «Minesweeper», eine Version der langjährigen «Pac-Man»-Reihe und ein «Solitaire»-Spiel. Auch das besonders auf alten Nokia-Handys beliebte «Snake» gibt es in einer Google-Fassung unter «Snake spielen».

Von spot on news AG am 17. April 2022 - 15:30 Uhr
Mehr für dich