1. Home
  2. News
  3. Sport-Reporterin Andrea Kaiser: Ball-Attacke während Moukoko-Interview

Nach Dortmunds Niederlage gegen Gladbach

Sport-Reporterin Andrea Kaiser: Ball-Attacke während Moukoko-Interview

Bei einem Interview mit DFB-Spieler Youssoufa Moukoko wurde Reporterin Andrea Kaiser von einem Ball am Kopf getroffen. Jetzt erklärte sie die Hintergründe des Vorfalls.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Andrea Kaiser wurde während eines Interviews von einem Ball getroffen.
Andrea Kaiser wurde während eines Interviews von einem Ball getroffen. imago/STAR-MEDIA

Die Sport-Reporterin Andrea Kaiser (40) in Diensten des Privatsenders Sat.1 war am Freitagabend beim Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund (4:2) in einen kuriosen und schmerzhaften Zwischenfall involviert. Während eines Interviews mit dem deutschen Nationalspieler Youssoufa Moukoko (17) wurde Kaiser von einem Ball am Kopf getroffen. Der BVB-Star fängt Kaiser auf und fragt, ob alles in Ordnung wäre. Die Journalistin lächelt den Vorfall indes professionell weg und fährt mit dem Interview fort.

Das gesamte Gespräch ist weiterhin auf der Sat.1-Homepage aufzurufen. Im Interview mit der «Bild»-Zeitung erklärte Kaiser die Zusammenhänge der Aktion. Es seien zuvor orangefarbene Bälle an die Gladbach-Fans verteilt worden: «Schon während des Interviews riefen Leute meinen und Moukokos Namen. Während ich eine Frage stellte, traf mich ein heftiger Schuss voll auf die linke Stirn.» Dadurch sei ihr Nacken nach hinten geschnellt: «Vielleicht habe ich ein kleines Schleudertrauma. Ich wurde am Hals getapet und habe noch etwas Kopfschmerzen, aber mir geht es gut.»

Andrea Kaiser sieht von Anzeige ab

Der Schütze sei von den Ordnern gefasst worden, heisst es in dem Artikel weiter, und seine Personalien seien aufgenommen worden. Kaiser weiter: «Mir wurde empfohlen, Anzeige zu erstatten. Der Typ wollte wohl Aufmerksamkeit, also Autogramme und Selfies, hat sich dann aber entschuldigt.» Sie habe deshalb von einer Anzeige abgesehen.

Von spot on news AG am 12. November 2022 - 15:38 Uhr