1. Home
  2. News
  3. Stuart Margolin: Emmy-Preisträger im Alter von 82 Jahren gestorben

Er hat stets seine Familie unterstützt

Emmy-Preisträger Stuart Margolin im Alter von 82 Jahren gestorben

Der US-amerikanische Schauspieler Stuart Margolin ist tot, wie seine Familie bestätigt. Er war unter anderem bekannt für seine Rolle in «Detektiv Rockford».

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Stuart Margolin in «Futureworld» aus dem Jahr 1976.
Stuart Margolin in «Futureworld» aus dem Jahr 1976. imago images/Everett Collection

Der US-Schauspieler Stuart Margolin (1940-2022) ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Das haben Familienmitglieder auf Instagram und dem Branchenmagazin «The Hollywood Reporter» bestätigt. Margolin stand seit den 1960er Jahren vor der Kamera und war auch als Regisseur sowie Drehbuchautor tätig.

Sein Stiefsohn, der Schauspieler Max Martini (53), teilte auf Instagram mit, dass Margolin gestorben sei. Die tiefgreifendsten Momente in seinem Leben seien die Geburt seiner Kinder gewesen - und dass er am Bett seines Stiefvaters war, als dieser verstarb. Seine Mutter, sein Bruder und er hätten die Hand Margolins gehalten. Der Verstorbene sei «ein grossartiger Schauspieler, Autor, Produzent und Regisseur» gewesen, aber vor allem sei er stets «mit Liebe und Unterstützung für seine Familie» dagewesen.

Zwei Emmys für Margolins Rolle in «Detektiv Rockford»

Der Regisseur Christopher Martini, ebenfalls ein Stiefsohn Margolins, habe zudem dem «Hollywood Reporter» erzählt, dass der Schauspieler eines natürlichen Todes in der Stadt Staunton im US-Bundesstaat Virginia gestorben sei.

Zu seinen bekanntesten Engagements gehört «Detektiv Rockford - Anruf genügt». In der Krimiserie verkörperte Margolin die Figur Evelyn «Angel» Martin. Für sein Spiel wurde er mit zwei Emmys ausgezeichnet. Daneben hatte er unter anderem Rollen in «Rauchende Colts», «Magnum» oder auch in «Ein Colt für alle Fälle».

Von spot on news AG am 13. Dezember 2022 - 19:00 Uhr