1. Home
  2. News
  3. «The Batman»-Premiere: Zoë Kravitz wird im Cut-Out-Kleid zum Hingucker

Eleganter Auftritt in London

«The Batman»-Premiere: Zoë Kravitz wird im Cut-Out-Kleid zum Hingucker

Die Pressetour von «The Batman» hat begonnen. Bei der Premiere in London war Zoë Kravitz alias Catwoman in ihrem schwarzen Kleid mit Cut-Outs ein echter Hingucker.

Zoë Kravitz war in ihrem Kleid mit Cut-Outs bei der "Batman"-Premiere in London ein Hingucker.
Zoë Kravitz war in ihrem Kleid mit Cut-Outs bei der "Batman"-Premiere in London ein Hingucker. imago/PA Images

Schauspielerin Zoë Kravitz (33) war in ihrem schwarzen Cut-Out-Kleid bei der «The Batman»-Premiere am Mittwoch in London der Hingucker. Der Co-Star von Robert Pattinson (35) spielt neben ihm als Batman die Catwoman. «The Batman» wird ab dem 3. März in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Die Schauspielerin zog mit ihrem Outfit die Blicke auf sich: Das Neckholder-Kleid von Saint-Laurent-Designer Anthony Vaccarello (40) setzte ihr Dekolleté mit Cut-Outs in Szene und gewährte so tiefe Einblicke. Dazu kombinierte die 33-Jährige schwarze Pantoletten und Perlen-Ohrringe. Ihre Haare trug Kravitz zu einem strengen Dutt zusammengebunden.

Mit ihrer Rolle der Selina Kyle tritt Zoë Kravitz in grosse Fussstapfen. Vor ihr haben unter anderem Eartha Kitt (1927-2008), Julie Newmar (88), Halle Berry (55) und Michelle Pfeiffer (63) die Catwoman gespielt. Der neue «The Batman» Film unter der Regie von «Cloverfield»-Regisseur Matt Reeves (55) wird den Zuschauern eine neue, dunklere Version von Bruce Wayne alias Batman vorstellen.

Während Kravitz auf ein figurbetontes Outfit setzte, griff Batman-Darsteller Robert Pattinson für die Premiere in London zu einem grauen Oversize-Anzug von Jil Sander. Dazu trug er einen schwarzen Rollkragenpullover und Lederstiefel.

Die Chemie zwischen den Schauspielern stimmt

Kravitz, Pattinson und Reeves haben kürzlich im Interview mit «Entertainment Weekly» über ihre gemeinsame Arbeit gesprochen. Reeves sagte, die beiden Stars seien «wirklich verbunden». Jeder «konnte sehen, dass zwischen ihnen etwas ganz Besonderes war».

Die Schauspielerin teilte zudem eine positive Erinnerung von ihrer Arbeit mit Pattinson: «In einer Szene konnte viel passieren, aber wenn ich eine Verbindung zu Rob herstellen und ihm in die Augen schauen konnte, war ich sofort im Moment.» Über die Schlussszene sagte sie: «Ich sah einen Blick in seinen Augen, den ich vorher noch nie gesehen hatte. Etwas Neues und gleichzeitig sehr Verletzliches zu sehen, war wirklich schön.»

Von spot on news AG am 24. Februar 2022 - 13:41 Uhr