1. Home
  2. News
  3. The Cure melden sich mit einer Neuauflage ihres Albums «Wish» zurück

Release am 7. Oktober

The Cure melden sich mit einer Neuauflage ihres Albums «Wish» zurück

1992 feierten The Cure mit dem Album «Wish» und dem darauf enthaltenen Hit «Friday I'm In Love» einen grossen Erfolg. 30 Jahre später erscheint das Werk neu - inklusive bisher unveröffentlichter Songs.

Robert Smith und seine Bandkollegen veröffentlichen nach 14 Jahren wieder ein Album.
Robert Smith und seine Bandkollegen veröffentlichen nach 14 Jahren wieder ein Album. Christian Bertrand/Shutterstock.com

30 Jahre nach der Erstveröffentlichung bringen The Cure ihr Erfolgsalbum «Wish» zurück. Das gab die Band auf ihrer Website sowie auf ihren Social-Media-Kanälen bekannt. Die Jubiläumsedition kommt am 7. Oktober als CD, Deluxe-CD und Vinyl heraus.

Sie enthält einer Pressemitteilung zufolge das komplette Originalalbum, das in den Abbey Road Studios neu gemastert wurde. Hinzu kommen 24 bisher unveröffentlichte Tracks. Dazu zählen neben Demos und Instrumentalversionen auch vier Songs, die erstmals auf CD und digitalen Plattformen erscheinen.

Mehr für dich
 
 
 
 

Frontmann Robert Smith: «Wunsch ist in Erfüllung gegangen»

The-Cure-Frontmann Robert Smith (63) beschreibt das erneute Anhören von «Wish» laut «New Musical Express» folgendermassen: «Es gibt eine Seite des Albums, die ich irgendwie vergessen hatte. Eine sehr sanfte, sehnsüchtige Sache, die sehr schön ist.» Nach der Veröffentlichung habe er jedoch einen Fehler bei der Aufnahme bemerkt. Dass er diesen nicht mehr korrigieren konnte, habe ihn «wirklich sehr lange genervt». Nun habe er die Gelegenheit gehabt, das Problem zu lösen. «Es hat 30 Jahre gedauert, aber endlich, endlich ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen», sagte der Sänger.

Als Lieblingssong auf der Platte nannte er «To Wish Impossible Things». Es sei «ein wunderschönes, melancholisches Stück». Zudem sei der Titel «‹Trust› eines der besten Stücke, die wir je gemacht haben».

The Cure sind seit über 45 Jahren im Musikgeschäft

The Cure wurden 1976 unter dem Namen Malice gegründet und benannten sich 1978 in The Cure um. Die Band hat im Laufe ihrer Karriere 13 Studioalben und Singles wie «Friday I‹m In Love», «Boys Don›t Cry» oder «Just Like Heaven» veröffentlicht. Aktuell besteht sie aus Gründungsmitglied und Sänger Robert Smith sowie Bassist Simon Gallup (62), Keyboarder Roger O'Donnell (66), Schlagzeuger Jason Cooper (55) und Gitarrist Reeves Gabrels (66).

Von spot on news AG am 29. Juli 2022 - 15:01 Uhr
Mehr für dich