1. Home
  2. News
  3. «The Eras Tour»: Taylor Swift gibt weitere Konzerttermine bekannt

Sehr grosse Nachfrage

«The Eras Tour»: Taylor Swift gibt weitere Konzerttermine bekannt

Taylor Swift geht 2023 wieder auf Tournee. Jetzt hat die US-Sängerin ihre «The Eras Tour» um 17 Konzerte erweitert. In einer Stadt steht sie fünfmal auf der Bühne.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Taylor Swift hat weitere Konzerte angekündigt.
Taylor Swift hat weitere Konzerte angekündigt. imago images/Starface/Isabelle Vautier

Taylor Swift (32) hat ihre kommende «The Eras Tour» erweitert. Wie die US-Sängerin am Freitag (11. November) in ihrer Instagram-Story bekannt gegeben hat, kommen 17 Konzerte hinzu. Damit sind es insgesamt 52 Auftritte, die sie 2023 in den USA geplant hat.

Eine Stadt, fünf Konzerte

Alle neu angekündigten Konzerte finden in US-Städten statt, die bereits Teil der Tournee waren. Jetzt steht sie in jeder Stadt mindestens zwei- oder dreimal auf der Bühne. Ganze fünf Konzerte sind zum Ende ihrer Tour in Los Angeles geplant.

Durch die Erweiterung hat sich der Start um einen Tag vorverlegt. Am 17. März beginnt die Tournee in Glendale, Arizona. Weitere Stopps sind unter anderem Las Vegas, Arlington, Tampa, Houston, Atlanta, Nashville, Philadelphia, Chicago, Detroit, Cincinnati und Seattle. Die Ausweitung der Tour sei auf die grosse Nachfrage zurückzuführen, heisst es laut «Variety». Bislang wurden noch keine Konzerte ausserhalb der USA angekündigt. Der Vorverkauf beginnt am 15. November.

Wenige Tage zuvor hatte Swift ihre US-Tournee bereits um acht Konzerte erweitert. Auf Twitter erklärte sie: «Sieht so aus, als würde ich mehr von euren schönen Gesichtern zu sehen bekommen, als bisher erwartet... wir fügen der Tour acht Shows hinzu.»

Folgen noch Konzerte in Europa?

Anfang November hatte Swift ihre neue Tour auf Instagram angekündigt. «Ich freue mich, meine nächste Tour anzukündigen: ‹Taylor Swift: The Eras Tour›, eine Reise durch die musikalischen Phasen meiner Karriere (Vergangenheit und Gegenwart!)», schrieb sie. Damals hiess es, dass internationale Termine «so bald wie möglich bekannt gegeben» werden. Zuletzt war sie 2018 auf ihrer «Reputation Stadium»-Tour live zu sehen, insgesamt gab es 53 Konzertauftritte.

Taylor Swift hat mit ihrem neuen Album «Midnights» einen absoluten Traumstart hingelegt. Bisher hatten keine Künstlerin und auch kein Künstler es geschafft, in einer Woche gleichzeitig die kompletten Top Ten der «Billboard Hot 100»-Charts zu belegen.

Von spot on news AG am 11. November 2022 - 19:31 Uhr