1. Home
  2. News
  3. «The Masked Singer»: Ein ZDF-Moderator legt die Möwen-Maske ab

Die Highlights aus Show zwei

«The Masked Singer»: Ein ZDF-Moderator legt die Möwen-Maske ab

Für die Möwe ist die Reise bei «The Masked Singer» nach Show zwei vorbei. Unter dem komödiantischen Vogelkostüm steckte ein bekannter ZDF-Moderator.

Das Promiraten bei «The Masked Singer» (immer samstags, ab 20:15 Uhr live auf ProSieben und auf Joyn) hatte es am Samstagabend wieder in sich. Dieses Mal hatte Giovanni Zarrella (44) die Ehre, gemeinsam mit Ruth Moschner (45) und Rea Garvey (48) zu Grübeln, welche Stars sich unter den extravaganten Kostümen verbergen. Zudem meldete sich Stamm-Moderator Matthias Opdenhövel (51) alias «Papa-Brilli» wieder zurück, der wegen seiner Corona-Infektion in der Auftaktshow von Thore Schölermann (37) ersetzt worden war. «Was mich sehr beeindruckt hat, du hast nichts kaputt gemacht», richtete sich Opdenhövel gleich zu Beginn der Sendung an seinen Kollegen, der bei «TMS» 2021 unter dem Kostüm des tollpatschigen Monstronauten steckte.

Mehr für dich
 
 
 
 

Frau von Giovanni Zarrella unter dem Ork?

Da Galax'sis aufgrund einer Corona-Infektion in Show zwei pausieren musste, traten die übrigen acht Masken am Samstag in zwei Vierkämpfen gegeneinander an. Laut Aussage von Opdenhövel sind in der sechsten Staffel weniger Profi-Sängerinnen und -Sänger dabei als sonst.

Doch schon beim Seestern zweifelten Moschner und Garvey an der Behauptung des Moderators. Während zwei Personen aus dem Publikum Jeanette Biedermann (42) unter dem Kostüm vermuteten, blieben Moschner, Garvey und Zarrella bei Ex-Monrose-Sängerin Bahar (33). Zudem fielen Namen wie Vanessa Petruo (42) von den No Angels, Alice Merton (28) und Judith Williams (50). Beim Koala kam Moschner nicht aus dem Schwärmen heraus: «Diese Stimme ist so genial.» Das Rateteam war sich einig: Der Promi unter dem süssen Kostüm kommt nicht aus Deutschland. Während Moschner auf Robbie Williams (48) tippte, vermuteten Garvey und Zarrella klassische Musiker wie Paul Potts (51) und Rolando Villazón (50) unter dem Koala.

Tobenden Applaus erhielt der Ork für seine Performance auf Türkisch. Da dieser in der vergangenen Woche auf Italienisch gesungen hatte, sorgte er dieses Mal für reichlich Verwirrung. Nach wie vor fiel der Name von Jana Ina Zarrella (45), was Gastjuror Giovanni Zarrella natürlich ins Grübeln brachte. Zudem vermutete das Rateteam unter dem Kostüm Nazan Eckes (45), Michelle Hunziker (45) und Sarah Connor (41). Erneut brillierte das Zebra mit seiner herausragenden Stimme. Das Rateteam vermutete eine Komikerin unter der plüschigen Maske. Könnte es Carolin Kebekus (41), Anke Engelke (56) oder Tahnee (29) sein? Für Garvey stand jedenfalls fest: Er ist in das Zebra verliebt und kürte es zu seinem Lieblingskostüm der sechsten Staffel!

Ist Jeanette Biedermann die Discokugel?

Für Tanzstimmung auf der Bühne sorgte zu Beginn des zweiten Vierkampfes die Discokugel. Garvey sei sich, wie schon in Show eins, zu «100 Prozent sicher», dass es sich darunter nur um Jeanette Biedermann handeln könne. Bei Moschner und Zarrella fielen hingegen die Namen Vanessa Mai (29) und Ilse DeLange (44). Der Gorilla zeigte sich dieses Mal von seiner gefühlvollen Seite und gab Tom Walkers «Leave a Light On» zum Besten. Moschner richtete sich beim Raten direkt an ihren Kollegen Rea Garvey: «Wenn du nicht hier sitzen würdest, würde ich denken, das bist du - auch vom Benehmen her.» Zarrella hielt den Gorilla für Howard (76) oder Wayne Carpendale (45). Auch Florian Silbereisen (40) und Der Graf (52) wurden in den Ratetopf geworfen.

«Möwe singt DJ Bobo, das ist der Wahnsinn», schwärmte Opdenhövel anschliessend. Aber verbarg sich der Schweizer Musiker auch unter dem Feder-Kostüm? «Ich gehe davon aus, dass es ein Comedian ist», war sich Zarrella sicher. Dem pflichteten auch grösstenteils seine Ratekollegen bei: Vermutet wurden etwa Bastian Pastewka (49), Thomas Hermanns (59) und Mike Krüger (70), aber auch Ingo Zamperoni (47) und Cherno Jobatey (56) standen zur Debatte. Der Dornteufel machte den zweiten Vierkampf komplett und sorgte mit seinem Auftritt für Standing Ovations bei Publikum und Jury. Garvey könne mit seinen Indizien nichts anfangen, warf aber Pur-Sänger Hartmut Engler (60) in den Raum. Zarrella hingegen sei sich «sicher», dass der Dornteufel Schauspieler Mark Keller (56) ist. Moschner sei bei Florian David Fitz (47).

Nach dem Zuschauer-Voting schwimmen mussten der Seestern, der Koala, die Möwe und der Dornteufel. Die wenigsten Stimmen hatte am Ende die Möwe, unter der kein Geringerer als ZDF-Moderator Cherno Jobatey steckte: «Ich sage euch Leute, das ist hier echt grosse Klasse», schwärmte der 56-Jährige nach seiner Demaskierung. Ruth Moschner lag mit ihrer finalen Vermutung damit goldrichtig.

Von spot on news AG am 26. März 2022 - 23:51 Uhr
Mehr für dich