1. Home
  2. News
  3. Tod von Takeoff: Die Rap-Welt trauert um Migos-Musiker

Schiesserei auf Privat-Party

Tod von Takeoff: Rap-Welt trauert um Migos-Musiker

Der Tod von Migos-Mitglied Takeoff hat die Welt des Raps tief getroffen. Von Drake über Ja Rule bis Kelly Rowland gaben die Stars ihre Bestürzung in den sozialen Medien bekannt.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Migos-Mitglied Takeoff ist am Dienstagmorgen erschossen worden.
Migos-Mitglied Takeoff ist am Dienstagmorgen erschossen worden. hurricanehank/Shutterstock

Der Tod des erschossenen Rappers Takeoff (1994-2022) hat die Musikwelt erschüttert. Der Musiker, der Teil der Gruppe Migos war, starb in den Morgenstunden des Dienstags in Houston, Texas, im Alter von 28 Jahren.

Musiker-Kollege Ja Rule (46) schrieb auf Twitter: «Dieser Scheiss muss ein Ende haben... Ich schicke Liebe zu Freunden und Familie». Kid Cudi (38), der mit Migos für den Sog «Danger» zusammengearbeitet hatte, tweetete «RIP Takeoff». Gucci Mane (42), der kürzlich mit Takeoff zusammen den Track «US vs. Them» aufgenommen hatte, schrieb auf Twitter: «Das hat mein Herz gebrochen.»

Auch R&B-Künstlerin Kelly Rowland (41) äusserte sich in ihrer Instagram-Story: «Es gibt keine Worte dafür». Schauspielerin Keke Palmer (29) schrieb auf Instagram: «Das ist furchtbar. Von der Tragödie seines Todes bis zur Tragödie, dass es davon ein Video online gibt. Es ist alles einfach sehr tragisch und es tut mir so leid für seine Familie und alle, die er berührt hat. Wirklich furchtbar.»

Auch Drake (36) teilte ein Foto, auf dem er mit Takeoff auf der Bühne steht, und schrieb dazu: «Ich habe die besten Erinnerungen daran, wie wir alle zusammen die Welt gesehen und Licht in jede Stadt gebracht haben, die wir berührten. Darauf konzentriere ich mich jetzt. Ruhe sanft, Raumfahrer.» Machine Gun Kelly (32) erinnerte sich auf Twitter an die Zeit, als er und The Migos zusammengearbeitet hatten und schrieb: «Wegen so einem Scheiss sage ich meinen Brüdern immer, dass ich sie liebe, wenn wir auflegen.»

Outkast sprachen seiner Familie und Freunden ihr Beileid aus und wünschten dem Toten auf Twitter: «Ruhe in Frieden, Takeoff». Dasselbe schrieb Rapper Khalid (24) in einem Tweet, zusammen mit zum Gebet gefalteten Händen. Auch Ex-Boxer Mike Tyson (56) trauert um den Rapper und twitterte: «Ich habe ihn ein paar Mal getroffen und er war so ein helles Licht. Möge er jetzt ewig leuchten.»

Ein Toter, zwei Verletzte nach Schiesserei

Die Tat ereignete sich gegen 2:30 Uhr nachts auf einer Privatparty, wie die Polizei in einer Pressekonferenz am Dienstag berichtete. Etwa 40 Personen sollen sich vor einer Billard- und Bowlingbar in Texas versammelt haben. Vor Ort fand die Polizei die Leiche des Hip-Hop-Musikers und zwei Verletzte. Die Polizei gehe nicht davon aus, dass Takeoff, der als nicht gewalttätig galt, in den Konflikt involviert war.

Von spot on news AG am 2. November 2022 - 11:00 Uhr