1. Home
  2. News
  3. Todesursache von «Harry Potter»-Star Robbie Coltrane bekannt

Er starb am 14. Oktober in Schottland

Todesursache von «Harry Potter»-Star Robbie Coltrane bekannt

Vor rund einer Woche starb Robbie Coltrane. Er war «Harry Potter»-Fans als Hagrid bekannt. Die Sterbeurkunde des Schauspielers verrät nun seine Todesursache.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Robbie Coltrane starb an multiplem Organversagen.
Robbie Coltrane starb an multiplem Organversagen. imago images/MediaPunch

Der Tod von Robbie Coltrane (1950-2022) erschütterte vor rund einer Woche «Harry Potter»-Fans weltweit. Seine Agentin Belinda Wright gab bekannt, dass der Brite am Freitag (14. Oktober) in einem Krankenhaus nähe Falkirk, Schottland gestorben sei. Nun ist die Todesursache des Hagrid-Darstellers bekannt, wie die schottische Zeitung «Sunday Mail» berichtet.

Laut Sterbeurkunde ist er an multiplem Organversagen gestorben, heisst es. Der Schauspieler habe zudem schon seit längerem unter einer Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit gelitten. Ausserdem seien eine Blutvergiftung, eine Infektion der unteren Atemwege sowie einer Herzblockade für seinen Tod verantwortlich.

Schon vor seinem Tod hatten sich Fans Sorgen um die Gesundheit Coltranes gemacht. Erst im Juni 2022 musste er einen Auftritt auf der London Comic Con aufgrund gesundheitlicher Probleme absagen.

Radcliffe und weitere Kollegen erinnerten an Coltrane

Nach der Meldung über den Tod des Briten nahmen zahlreiche Kollegen und Kolleginnen sowie Wegbegleiter Coltranes Abschied von dem 72-Jährigen. Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe (33) schrieb in einem Statement, das unter anderem «Page Six» vorliegt: «Ich bin unglaublich glücklich, dass ich ihn treffen und mit ihm arbeiten durfte, und sehr traurig, dass er gestorben ist.» Auch Emma Watson (32), Rupert Grint (34), J. K. Rowling (57) und Hugh Laurie (63) erinnerten online an Coltrane.

Der 1950 in Schottland geborene Coltrane sammelte zunächst als Stand-up-Comedian und Bühnenschauspieler Erfahrungen. Von 1993 bis 1996 verkörperte er erfolgreich den titelgebenden Kriminalpsychologen in der Krimiserie «Für alle Fälle Fitz». In den 90er Jahren ergatterte er eine Rolle in den beiden James-Bond-Filmen «Golden Eye» und «Die Welt ist nicht genug». Seine internationale Bekanntheit wuchs wenige Jahre später weiter an: In allen acht Harry-Potter-Filmen, die zwischen 2001 und 2011 erschienen, spielte er den Halbriesen Rubeus Hagrid und stand dem Zauberer Harry Potter (Radcliffe) als Mentor zur Seite.

Von spot on news AG am 23. Oktober 2022 - 12:54 Uhr