1. Home
  2. News
  3. Twitter-Umfrage: Elon Musk lässt über seinen Rücktritt abstimmen – bleibt er CEO?

Bleibt er CEO?

Twitter-Umfrage: Elon Musk lässt über seinen Rücktritt abstimmen

Elon Musk hält eine weitere Twitter-Umfrage ab: Dieses Mal geht es um sein eigenes Schicksal als Chef des Unternehmens.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Elon Musk hat im Oktober Twitter übernommen.
Elon Musk hat im Oktober Twitter übernommen. Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect

Elon Musk (51) befragt die Twitter-User darüber, ob er als Chef des Unternehmens zurücktreten soll. Der Tech-Milliardär hat versprochen, sich an das Ergebnis seiner Umfrage zu halten, wie er ebenfalls auf dem Kurznachrichtendienst mitteilte. Musk hat sich Ende Oktober zum CEO gemacht, nachdem er nach der Übernahme von Twitter eine Reihe von Führungskräften entlassen hatte.

Innerhalb weniger Minuten nach der Veröffentlichung der Umfrage hatten bereits mehr als eine Million Menschen auf Twitter über Musks Schicksal abgestimmt, inzwischen sind es über elf Millionen. Auf den Fall seiner «Abwahl» ist Musk aber offenbar nicht vorbereitet. Auf die Frage, ob er schon einen neuen CEO ausgewählt habe, erklärte er: «Niemand will den Job, der Twitter tatsächlich am Leben erhalten könnte. Es gibt keinen Nachfolger.»

Muss Elon Musk gehen?

Dabei sieht es zwischenzeitlich nicht gut aus für Musk, die «Ja»-Stimmen überwiegen, wobei die Umfrage noch einige Stunden läuft. In einem weiteren Tweet fügte Musk später hinzu: «Wie das Sprichwort sagt, seid vorsichtig, was ihr euch wünscht, da ihr es vielleicht bekommt.»

Seit Musk Twitter übernommen hat, gibt es immer wieder Kontroversen rund um die Plattform. Zuletzt sperrte er die Konten mehrerer bekannter US-Journalisten nach einer Debatte über die Veröffentlichung von Daten über die Bewegung seines Privatjets. Nach scharfer Kritik liess er den Grossteil der Konten wieder freischalten.

Von spot on news AG am 19. Dezember 2022 - 07:00 Uhr